12.12.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Mitsubishi Heavy: Ausbau der CFK-Verarbeitung für Boeing

Im japanischen Nagoya baut Mitsubishi Heavy Industries Ltd (MHI, Nagoya / Japan; www.mhi.co.jp) die Produktion von carbonfaserverstärkten Teilen für den "787" Dreamliner von Boeing aus. Das Unternehmen installierte kürzlich einen zweiten Autoklaven im Werk Oye der Nagoya Aerospace Systems Works für die Aushärtung von Großbauteilen wie den 787-Flügelkästen sowie die 30 m langen Tragflächen.

Die 700 t schwere Anlage ist 40 m lang und misst 8 m im Durchmesser. MHI investierte mit dem Produktionshochlauf bei der 787 zuvor bereits in zusätzliche Wasserstrahlschneider sowie die automatisierte Gewebeablage.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...