09.01.2015

www.plasticker.de

Mold Hotrunner Solutions: Neue Niederlassung in Würzburg

Mold Hotrunner Solutions Inc. (MHS, Hauptsitz in Kanada), ein weltweit tätiger Anbieter von Hochleistungs-Heißkanalanwendungen für Spritzgießer und Werkzeugmacher, hat vor kurzem mit der MHS Heißkanaltechnik GmbH in Würzburg eine neue Niederlassung in Deutschland in Betrieb genommen. Das neue europäische Büro wird von Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Leidigkeit geleitet.

Der neue Standort in Würzburg soll die MHS Spritzgießtechnik inklusive umfassender anwendungstechnischer Serviceleistungen liefern, Vertrieb und Service-Support bereitstellen und den Versand von Ersatzteilen noch am gleichen Tag anbieten.

Seit dem Jahr 2002 beliefert das in der Branche als Entwickler und Hersteller von Hochleistungs-Heißkanalsystemen einschließlich patentierter präziser Nadelverschlüssen, Spezialanschnitten und Mikrospritzgießtechnik bekannte Unternehmen den europäischen Markt, wobei der Fokus der Unternehmenstätigkeit auf der Automobil-, Medizintechnik- und Verpackungsbranche liegt.

"MHS hatte schon immer einen starken und treuen Kundenstamm in Europa", berichtete Harald Schmidt, President von MHS. Innovation und technische Spitzenleistungen auf dem europäischen Markt werden sehr stark bewertet, so dass die Expansion in Europa eine natürliche Ergänzung für das Unternehmen sei. Als weiterhin treibende Trends stuft Schmidt die zunehmende Automatisierung, den Leichtbau und die Steigerung der Energieeinsparung ein. In all diesen Bereichen werde MHS seinen weltweit agierenden Kunden auch weiterhin zur Seite stehen.

Weitere News im plasticker