27.01.2010

www.plasticker.de

Moretto: Schulungen für die Kunststoff-Rohstoffaufbereitung

OMS&P Center eröffnet
Anfang Oktober 2009 eröffnete Renato Moretto, CEO der MORETTO S.p.A., Massanzago (PD), Italien, das so genannte OMS&P Center in Anwesenheit von 35 italienischen Vertretern und Handelsrepräsentanten dieses Herstellers von Geräten und Systemen für die automatische Kunststoff-Aufbereitung.

Schulungen für Kunden und die eigene Belegschaft
Das OMS&P Center wurde noch während der ersten Monate der konjunkturellen Talfahrt geplant und architektonisch bzw. baulich im Spätsommer vollendet. Damit investierte das Unternehmen bewusst in den proaktiven Kunden-Service - noch bevor es Anzeichen für eine Erholung der Wirtschaft gab. Das OMS&P Signet ziert nun den Eingang zu dem großzügigen Schulungszentrum am Hauptsitz von MORETTO in Massanzago - insgesamt 450 m² Fläche belegt mit so gut wie allen Geräten aus dem Produkt-Programm(das Bild zeigt nur 20% der gesamten Kapazität). Das OMS&P Center bietet Kunden und Mitarbeitern alle Mittel zeitgemäßer Didaktik - bis hin zum "hands-on-equipment" Training durch erfahrene Ausbilder. Moderne audio-visuelle rechnergestützte Schulungs-, Mess- und Protokollier-Technik steht für jeweils maximal 40 Schulungsteilnehmer zur Verfügung.

Für die Verpflegung nach venezianischer Feinschmeckerart sorgt die ebenfalls neu errichtete Mensa in direkter Nähe.

Übung macht den Meister
Renato Moretto hat das OMS&P Center mit Blick auf die genannte Wertschöpfungskette einrichten lassen. Der sichere und korrekte Umgang mit den neuen Geräten und Systemen hat zum Ziel, höhere Produktivität, verbesserten Nutzungsgrad Maschine/Rohstoff, hochstabile Prozessführung, Langlebigkeit der Geräte und nachhaltige Energie-Einsparungen sowie damit insgesamt mehr Wirtschaftlichkeit der Installationen beim Kunden zu erreichen.

Neuheiten sichern die Zukunft
Alle Exponate - bis auf die kleineren Modelle der Beistell-Mühlen - sind mit dem 2008 entwickelten bedienerfreundlich intuitiven Touch-Screen Panel ausgestattet. Dieses stellt die sichere und einfache Steuerung bzw. Regelung des jeweiligen Gerätes oder Systems sicher - es ist die Bedien-Oberfläche der leistungsfähigen SPS Hard- und Software, die im "Hintergrund" den Prozess managt und optimiert. Die speicherprogrammierbare Steuerung automatisiert in der Folge alle weiteren Prozessvariablen gemäß "Leistung rauf - Kosten runter".

155 Einzelgeräte auf dem "Präsentierteller"
Auf ihre Kosten kommen die Besucher im OMS&P Center, sind hier doch weit über 155 Einzelgeräte, Systemkomponenten und Zubehör-Baugruppen der Bereiche Materialzufuhr, Trocknung, Entfeuchtung, Granulierung, Dosierung, Lagerung, Temperierung, Kühlung und zentrale Anlagen einsatzgerecht vorzufinden. Besonderes Interesse gilt immer den Neuentwicklungen - rund 80% der Produkte aus dem MORETTO Lieferprogramm sind in den letzten Jahren modernisiert, weiterentwickelt und viele als Neuheiten dem Markt vorgestellt worden. Einige der Peripheriegeräte-Neuentwicklungen werden auf der Interplastica 2010 präsentiert: das neue KK - KruiseKontrol, ein exklusives materialschonendes Fördersystem für Kunststoffgranulat bei konstanter Geschwindigkeit,
der weiterentwickelten Dry Air mini dryer - jetzt X Dry Air - durch die Übernahme der X Dryer Technologie,
die Weiterentwicklung des gravimetrischen Dosiergerätes DGM - Gravix -, wobei das Steuerungs- und Regelungssystem durch die Anwendung einer Touch-Screen-Schnittstelle und neue Elektronik verbessert wurde,
Quad, eine neuartige Saugfördereinheit, die dank der Anwendung eines speziellen Ventils den Anschluss von bis zu vier Behältern ermöglicht,
das X MAX Entfeuchtungssystem in Verbindung mit der Flowmatik Einheit. Diese Kombination dient zur Rückgewinnung der verbrauchten Energie und senkt damit die Nebenkosten erheblich
und schließlich die weltweit erstmals anlässlich FAKUMA 2009 marktreif präsentierte komplette Temperiergeräte-Familie, namens TE-KO, aus zwei eigenständigen Baureihen - einer wasserführenden und einer ölführenden - mit jeweils acht Modellen, die den gegenwärtigen und zukünftigen Ansprüchen gerecht werden.
Bild:OMS&P Center (Foto: Thomas Behne)

Weitere Informationen: www.moretto.com

Interplastica 2010, 26.-29.1.2010, Moskau, Halle 1, Stand 1 D 31