23.01.2014

www.plasticker.de

MultiPet: 1,2 Mio. Euro für noch bessere Qualität investiert

Die MultiPet GmbH aus Bernburg hat im letzten Jahr mehr als 1,2 Millionen Euro in die Verbesserung ihrer Recyclinganlage investiert, teilt das Unternehmen mit.

"Qualität und Kundennähe sind für uns wichtige Bausteine unserer Geschäftsphilosophie. Unsere Kunden erwarten von uns beste Qualitäten. Deshalb müssen die Prozesse laufend optimiert werden", erklärten die MultiPet-Geschäftsführer Herbert Snell und Michael Dausel.

Die Herausforderung bestand darin, so CEO Herbert Snell, die vorhandene Technik mit gezielten Maßnahmen so aufzurüsten, dass deutliche Qualitätsverbesserungen erreicht werden können. Dazu wurden die bestehenden Anlagenkomponenten um zusätzliche Aggregate ergänzt, die demzufolge nun eine deutlich optimierte Flakesortierung gewährleisten. So werden nicht nur die Fremdpolymere abgetrennt sondern auch eine Nachsortierung der Farben vorgenommen. Es können nun auch wesentlich besser Verunreinigungen und falsche Farben abgetrennt und ausgeschleust werden.

"Die Erfahrungen, die in den letzten Monaten gesammelt werden konnten, waren durchweg positiv", bilanziert Herbert Snell zufrieden und erläutert, dass aufgrund der gesammelten Ergebnisse die Spezifikationen für die Flakes in den Grenzwerten nachgearbeitet und die Grenzwerte für Verunreinigungen nach unten angepasst werden konnten. Die genauen Spezifikationen stehen auf der Homepage www.mp-bbg.eu zum Download bereit.

Weitere News im plasticker