26.09.2013

www.plasticker.de

Munsch Kunststoff-Schweißtechnik: Erweiterte Produktpalette an Schweißextrudern

Die Munsch Kunststoff-Schweißtechnik GmbH hat zur K 2013 die Erweiterung ihrer Produktpalette an Schweißextrudern angekündigt. Neben Detailüberarbeitungen der bestehenden Geräte soll auch ein neuer Extruder für Einsatz von Granulaten präsentiert werden.

Das Munsch-Engineering arbeitet demnach auch an der rechtzeitigen Fertigstellung eines baustellengerechten Biegewinkelprüfgerätes. Es dient der Bestimmung des Biegewinkels an geschweißten Kunststoffproben nach der DVS-Richtlinie 2203, Teil 5. Es läßt sich auf verschiedene Prüfweiten einstellen und ist für Schweißproben aus PE, PP, PVC und PVDF bis zu einer Dicke von bis zu (15mm) Millimeter verwendbar.

Die Kunststoffschweißtechnik im Hause Munsch begeht in diesem Jahr das Jubiläum ihres 40-jährigen Bestehens. Das Produktportfolio von Munsch umfaßt derzeit 24 bürstenbehaftete und bürstenlose Handschweißextruder. Die stündliche Ausstoßmenge reicht dabei von 600 Gramm bis 6,5 Kilogramm.

Daneben verfügt Munsch -Kunststoff-Schweißtechnik über eine Produktlinie von Heizkeilautomat zur Folienverschweißung mit und ohne Datenaufzeichnung. Neben einem breiten Zubehörangebot sind auch Sonderkonstruktion und Sonderanfertigungen für spezielle Anwendungen erhältlich.

Die Geräte kommen beim Deponie- und Behälterbau sowie im Wasser- und Abwassersektor zum Einsatz.

Weitere Informationen: www.munschwelding.com

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 11, Stand H09


Weitere News im plasticker