23.11.2010

www.plasticker.de

Munsch Kunststoff-Schweißtechnik: Neuen, selbst fahrenden Heizkeil-Schweißautomaten vorgestellt

Zur K 2010 präsentierte die Munsch Kunststoff-Schweißtechnik GmbH erstmals ihre Wedge IT Multi, einen Heizkeil-Schweißautomaten. Das selbst fahrende Gerät wird als eine Weiterentwicklung auf dem Gebiet der Folien-Schweißtechnik beschrieben.

Dank neu entwickelter Technologie habe der Schweißkeil eine äußerst flache Form. Er lasse sich sowohl in der vertikalen als auch horizontalen Achse verstellen. Beim Schließen des Gerätes mit nur einem einzigen Hebel fährt er automatisch nach vorn. Ein Federpaket hält den Anpressdruck der Andruckrollen stets konstant. Mit einem separaten Handrad lasse er sich feinst regulieren und erlaube dadurch, den Schweißvorgang zu optimieren, heißt es weiter.

Das neuartige Schweißgerät ist selbst fahrend und lässt sich auf Geschwindigkeiten zwischen null und 4,3 Metern pro Minute stufenlos einstellen. Standardmäßig kann die Maschine einen Prüfkanal zwischen beiden Folien erzeugen, mit dem sich die Dichtigkeit der Schweißnaht nachweisen lasse. Die Wedge IT Multi sei dafür ausgelegt, alle thermoplastischen Kunststoffbahnen in den Stärken von 0,5 bis 3,0 Millimeter zu verarbeiten. Eine gut ablesbare digitale Bedieneinheit ermöglicht die dazu erforderlichen Einstellungen. Das Gerät verfügt über einen robusten Aluminiumrahmen und einen bürstenlosen Antriebsmotor und ist in einer stabilen Transportkiste untergebracht. Es wird mit einem 230 Volt-Anschluss betrieben und verfügt über eine Heizleistung von 2.000 Watt. Das Gewicht beträgt elf Kilogramm.

Umfangreiches Zubehör
Das Unternehmen aus Ransbach-Baumbach bietet zu dem Wedge IT Multi auch Zubehör zur Qualitätssicherung wie beispielsweise eine Probestanze und Zugprüfgeräte, Folienzieher sowie Prüfnadeln. Darüber hinaus ist die Maschine optional mit einer Datenaufzeichnung lieferbar, die aber auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgerüstet werden kann. Damit lassen sich alle tatsächlich erzielten Schweißparameter zuverlässig dokumentieren, so der Anbieter abschließend.