08.10.2013

www.plasticker.de

Murtfeldt: App unterstützt bei der Werkstoffauswahl

Murtfeldt Kunststoffe stellt auf der K 2013 mit dem "Murtfeldt Kunststoffratgeber" eine kostenlose App vor, die dem Benutzer Hilfe bei der Auswahl technischer Kunststoffe geben soll.

Mit Hilfe dieser Anwendung sollen beispielsweise Konstrukteure und Techniker im Werkzeug-, Maschinen- und Vorrichtungsbau detaillierte Daten der verschiedenen Werkstoffe abrufen können. Aber auch der Einkauf könne sich mit dieser App schnell ein Bild über die Verwendung von Kunststoffen in der Industrie machen. Ebenso eigne sich die Anwendung für Lehrende, Studenten und Schüler als lnformationsinstrument bei der Erarbeitung eines praxisorientierten Verständnisses rund um das Thema Kunststoff in der industriellen Anwendung.

Die Applikation bietet den Angaben zufolge folgende Inhalte:
eine Übersicht über die in der Industrie häufig eingesetzten, technischen Kunststoffe.
technische Details zu allen einzelnen Kunststoffen wie Verwendung, technische Werkstoffkenndaten und verfügbare Halbzeuge.
separate Abfrage der chemischen Beständigkeiten der einzelnen Kunststoffe.
die Suche nach Werkstoffalternativen ausgehend von dem bisher verwendeten Kunststoff.
eine Stichwortsuche basierend auf einer integrierten Datenbank, die zu einem gewählten Begriff einen häufig verwendeten Kunststoff aufzeigt.
eine mehrdimensionale Einstellfunktion verschiedener Charakteristika wie z.B. Gleitreibungszahl, gewünschte Gebrauchstemperatur, UV-Beständigkeit, Verschleißfestigkeit, Ausdehnungskoeffizient, Elastizitätsmodul oder die Eignung des Kunststoffes für den Kontakt mit Lebensmitteln.
ein Glossar mit der Definition wichtiger Begriffe rund um das Thema Kunststoffe
intuitive Bedienung durch einfache Benutzerergonomie.
Alle Funktionen sind auch ohne Internetverbindung nutzbar, da die Anwendung inkl. Datenbank installiert wird.

In der konkreten Umsetzung bedeutet das, dass der Anwender die verschiedenen Kunststoffe anhand wichtiger Kriterien filtern könne, wie z.B.:
Einsatztemperatur
Gleitreibungszahl
Verschleißfestigkeit
UV-Beständigkeit
Ausdehnungskoeffizient
Lebensmittelkompatibilität (EU und FDA)
Elastizitätsmodul

Jeder Kunststoff könne zudem neben der dynamischen Filterung auch auf seine Beständigkeit mit über 380 verschiedenen Chemikalien getestet werden, der Anwender könne dabei Konzentration und Temperatur exakt auf die gewünschte individuelle Anforderung anpassen. Die einzelnen Werkstoffe werden auf Detailseiten verglichen. Dank übersichtlicher Diagramme, Detailwerte, lieferbaren Abmessungen und der direkten Verbindung zum richtigen Ansprechpartner werde so die Projektplanung einen entscheidenden Schritt nach vorn gebracht.

Über jedes Produkt finde der Interessent auch den passenden Berater aus der Murtfeldt Anwendungstechnik, der mit kompetenter Beratung bei jeder Fachfrage weiterhelfen könne. Die Murtfeldt Hotline lasse sich über das Top-Menü mit einem Klick auf das Telefon- bzw. E-Mail-Icon erreichen.

Weitere Informationen: www.murtfeldt.de

K 2013, 16.-23.10.2013, Düsseldorf, Halle 7 Stand B 36

Weitere News im plasticker