03.03.2014

www.plasticker.de

NGR: Recyclingspezialist übernimmt Mehrheit bei Dr. Collin

Mit Wirkung vom 01. März 2014 übernimmt die österreichische Next Generation Recyclingmaschinen GmbH (NGR) die Mehrheit an der Dr. Collin GmbH (Dr. Collin) aus Ebersberg bei München. Beide Unternehmen sehen starke Synergien durch eine gemeinsame Technologieplattform und die globale Marktbearbeitung. Angaben über die genaue Höhe der Beteiligung sowie finanzielle Details wurden nicht genannt.

Durch die Mehrheitsübernahme entsteht eine Unternehmensgruppe mit mehr als 220 Mitarbeitern, wobei die Dr. Collin GmbH weiterhin ihre Eigenständigkeit wahren wird. Dr. Heinrich Collin behält einen Minderheitenanteil am Unternehmen und wird dem Unternehmen weiterhin auch als Geschäftsführer zur Seite stehen.

Erfahrene Manager aus der Kunststoffindustrie
Mit Wirkung vom 01. März 2014 wird Dipl.-Ing. Dr. Friedrich Kastner als Geschäftsführer der Dr. Collin GmbH bestellt. Zur Seite steht ihm Corne Verstraten als Verkaufsleiter. Beide Manager blicken auf eine langjährige Erfahrung in der Kunststoffindustrie und sind am Unternehmen beteiligt.

Über Dr. Collin
Die im Jahr 1972 gegründete Dr. Collin GmbH stellt Extrusionsanlagen für Produkt- und Prozessentwicklungen her, hier vor allem Labor- und Pilotanlagen bis hin aber auch zu kleinen Produktionsanlagen beispielsweise für die Medizintechnik, wie z.B. Rohranlagen für Kathederschläuche. Das Unternehmen beschäftigt ca. 100 Mitarbeiter. Dr. Collin weist für das Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von 20 Millionen Euro aus.

Über NGR
Die im Jahr 1998 gegründete NGR Next Generation Recyclingmaschinen GmbH stellt Maschinen und Anlagen zur Wiederverwertung von Thermoplasten her. Das Unternehmen unterhält Niederlassungen in den USA, Malaysia, Taiwan und China und beschäftigt ca. 120 Mitarbeiter. NGR weist für das Geschäftsjahr 2012/2013 einen Umsatz von 29 Millionen Euro aus.

Weitere Informationen: www.ngr.at, www.drcollin.de

Weitere News im plasticker