25.08.2015

www.plasticker.de

NRC: Neue "Tenac"-C HC-Serie von Asahi Kasei im Vertrieb

Im Bereich von Polyacetal oder Polyoxymethylen (POM) Kunststoffen unterscheidet man zwischen Homo- und Copolymer. Grundsätzlich gilt, dass POM-Homopolymere über bessere mechanische Eigenschaften und geringeren Abrieb als Copolymere verfügen und daher für Anwendungen, in denen Teile mechanisch besonders beansprucht werden, Einsatz finden, zum Beispiel in Zahnrädern. POM-Copolymere hingegen verfügen über Vorteile bei der Chemikalienbeständigkeit und sind zum Beispiel resistenter gegenüber heißem Wasser.

Asahi Kasei, japanischer Kooperationspartner von Nordmann, Rassmann (NRC), gilt als der weltweit einzige Produzent beider Werkstoffe Homo- und Copolymer. Nun ist es Asahi Kasei mittels einer neuartigen Technologie bei Polymerisation und Compoundierung laut NRC gelungen, die positiven Eigenschaften von beiden Qualitäten in einem Produkt zu kombinieren und die technische Lücke zu schließen. NRC vertreibt diese Produktserie mit dem Namen "Tenac"-C HC in Deutschland, Österreich, Polen, der Tschechischen Republik und Ungarn.

Die Typen "Tenac"-C HC 350 (hohe Viskosität) und "Tenac"-C HC 550 (mittlere Viskosität) verfügen den Angaben nach über hervorragende mechanische Eigenschaften bei sehr guter Beständigkeit gegen Chemikalien und Fette. Darüber hinaus zeigen sie demzufolge exzellente Ergebnisse beim Langzeitverhalten bezüglich Kriechfestigkeit und Biegewechseltests, auch bei höheren Temperaturen.

Diese Typen können ab sofort über NRC bezogen werden. Einsatzgebiete sind beispielsweise mechanische Teile, Zahnräder, Kraftstoffventile, Pumpen, Halteclips und Schnappverschlüsse.

Weitere Informationen: www.nrc.de, www.asahi-kasei.co.jp/asahi/en/

Fakuma 2015, Friedrichshafen, 13.-17.10.2015, Halle B5, Stand 5212

Weitere News im plasticker