29/06/2015

www.plasticker.de

NRC: TBzTD - Zukunft des Vulkanisationsbeschleunigers im Rahmen von Reach gesichert

Mit Norcure TBzTD vertreibt Nordmann, Rassmann europaweit eine nach eigenen Angaben nicht-kanzerogene Alternative zu Beschleunigern, die gesundheitsgefährdende Nitrosamine entwickeln. Im Rahmen der Reach-Verordnung müssen bis zum Jahr 2018 alle Substanzen registriert sein, um sie in der europäischen Union vermarkten zu können. Die Substanz Tetrabenzylthiuramdisulfid, CAS-Nummer 10591-85-2, wurde bei der Echa in Helsinki registriert.

TBzTD ist als Ersatzbeschleuniger für TMTD, TMTM und andere Beschleuniger, die kanzerogene Nitrosamine entwickeln, am Markt etabliert. Die bei der Vulkanisation mit TBzTD entstehenden Nitrosamine seien auf ihre krebserzeugende Wirkung untersucht und als unbedenklich eingestuft worden (siehe TRGS 552). Zusätzlich werden im Vergleich zu TMTD die Erhöhung der Scorchsicherheit und eine Reduzierung der Reversionsneigung von NR-Materialien sowie die nicht vorhandenen Verfärbungstendenzen genannt.

Norcure TBzTD können bei richtiger Rezeptierung in allen Elastomermaterialien und deren Anwendungen eingesetzt werden. In CR-Materialien ist ein Ersatz von ETU möglich.

Weitere News im plasticker