29.01.2010

www.plasticker.de

Nabaltec: Erfolgreiche Inbetriebnahme der Produktionsanlage für ACTILOX CAHC

Die Nabaltec AG ist ein führender Hersteller von mineralischen Flammschutzmitteln und Rohstoffen für die keramische Industrie. Der Geschäftsbereich Additive, Teil des Unternehmensbereichs Funktionale Füllstoffe, zu dem auch das Flammschutzmittelgeschäft der Nabaltec AG gehört, hat seine neue Anlage für die Produktion von ACTILOX CAHC erfolgreich in Betrieb genommen. Die Produktionsstätte mit einer Jahreskapazität von 10.000 Tonnen wurde am Konzernsitz im oberpfälzischen Schwandorf installiert. Die Nabaltec AG betreibt außerdem ein Joint Venture für fein gefällte Aluminiumhydroxide der Typen APYRAL 40 CD und APYRAL 50 CD in Corpus Christi, Texas (USA), und eine Pilot-Produktionsstätte für funktionale Füllstoffe in Kelheim bei Regensburg.

Mit der Inbetriebnahme der neuen CAHC-Anlage wurde bereits im vierten Quartal des Vorjahres begonnen. Sie wird vollständig abwasserfrei betrieben und wurde mit der neuesten verfügbaren Prozesstechnik ausgestattet. Mit einer Investitionssumme von 18 Millionen Euro ist die CAHC-Anlage eine der größten Einzelinvestition in der Geschichte der Nabaltec AG.

Schlüsselkomponente für Hitzestabilisatoren in Kunststoffen
ACTILOX CAHC ist ein Calcium-Aluminium-Hydrat-Carbonat. Für Produkt, Herstellung und Anwendungen wurden drei Patente angemeldet. Als mineralischer Säurefänger ist es eine Schlüsselkomponente für Hitzestabilisatoren in Kunststoffen, insbesondere für die schwermetallfreie Stabilisierung von PVC. Die großvolumige Verfügbarkeit von ACTILOX CAHC ermöglicht der PVC-Industrie, den Verzicht auf umweltkritische Additive beschleunigt umzusetzen. Der Verzicht giftiger Additive ist wesentlicher Bestandteil der freiwilligen Selbstverpflichtung "Vinyl 2010", mit der die europäische PVC-Industrie eine weltweit führende Rolle im Streben nach nachhaltigen Produkten und Verfahren einnimmt.

ACTILOX CAHC wurde als erstes Produkt einer neuen Serie von mineralischen Co-Stabilisatoren des Geschäftsbereichs Additive im Markt eingeführt. Es kann in Polyethylensäcken, Big-Bags und lose angeliefert werden.

Weitere Informationen: www.nabaltec.de