30.05.2014

www.plasticker.de

Nabaltec: Umsatzrekord im ersten Quartal 2014

Die Nabaltec AG hat am 27. Mai ihren Quartalsbericht 1/2014 veröffentlicht und die vorläufigen Zahlen bestätigt. Im ersten Quartal 2014 konnte das Unternehmen demnach beim Umsatz die gute Entwicklung aus dem Vorjahr weiter fortsetzen und einen Rekordwert erzielen sowie bei der Ertragskraft an die guten Vergleichswerte aus dem Vorjahr anknüpfen. Der Konzernumsatz der Nabaltec erreichte im ersten Quartal 2014 36,8 Mio. Euro und lag damit 5,7 % über dem Wert des Vorjahresquartals von 34,8 Mio. Euro. Gegenüber dem vierten Quartal 2013 konnte ein deutlicher Umsatzanstieg von 21,5 % verzeichnet werden.

Johannes Heckmann, Vorstand der Nabaltec AG: "Wir sind mit einem sehr erfreulichen ersten Quartal in das Geschäftsjahr 2014 gestartet und konnten unser Wachstum ungebrochen fortsetzen. Besonders gefreut hat uns, dass sich nun auch in den noch relativ jungen Produktbereichen Böhmit und CAHC Impulse zeigen. Beim Böhmit machen sich erstmals Effekte aus der konsequenten Verbreiterung der Anwendungsgebiete bemerkbar. Eine ähnliche Entwicklung sehen wir auch bei CAHC, dank der Ausweitung des Einsatzspektrums auf weiche Kunststoffe."

Insbesondere der Unternehmensbereich "Funktionale Füllstoffe" habe zu der guten Umsatzentwicklung beigetragen, der Unternehmensbereich "Technische Keramik" entwickelte sich auf gutem Niveau. Im Unternehmensbereich "Funktionale Füllstoffe" konnte ein Umsatzplus von 6,3 % im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 25,2 Mio. Euro verzeichnet werden. Dieses Wachstum beruht den Angaben zufolge auch weiterhin auf der guten Entwicklung des Produktbereichs Feinsthydroxide (umweltfreundliche, flammhemmende Füllstoffe, z. B. für die Kabelindustrie), aber auch die wertschöpfungsstarken Produkte Böhmit und CAHC konnten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum hinzugewinnen. Im Unternehmensbereich "Technische Keramik" wurde ein Plus von 4,5 % auf 11,6 Mio. Euro erzielt. Treiber dieses Umsatzwachstums war vor allem die erhöhte Absatzmenge der reaktiven Tonerden (z. B. für die Feuerfestindustrie).

Auf Konzernebene lag das operative Ergebnis (EBIT) im Berichtsquartal bei 3,0 Mio. Euro nach 2,3 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Gegenüber dem Vorquartal konnte das EBIT verdoppelt werden. Die EBIT-Marge (in Relation zur Gesamtleistung) stieg von 7,1 % im ersten Quartal 2013 auf 8,5 % im Berichtsquartal. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag mit 5,4 Mio. Euro im ersten Quartal 2014 17,4 % über dem Wert des Vorjahresquartals von 4,6 Mio. Euro.

Der Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit verbesserte sich von 7,0 Mio. Euro in der Vorjahresperiode auf 7,8 Mio. Euro im ersten Quartal 2014. Der Mittelabfluss für Investitionen stieg im Vergleich zum Vorjahresquartal von 1,4 Mio. Euro auf 3,8 Mio. Euro. Der Cashflow aus Finanzierungstätigkeit belief sich auf -3,0 Mio. Euro nach -2,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.

Für das aktuelle Geschäftsjahr bestätigt das Unternehmen seine bisherige Prognose, die ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich und für das operative Ergebnis eine Marge auf dem Niveau des Vorjahres vorsieht. Gerhard Witzany, Vorstand der Nabaltec AG: "Für uns ist entscheidend, dass die Grundstimmung bei unseren Kunden und in den Absatzmärkten anhaltend positiv ist. In diesem Umfeld wollen wir uns auch weiterhin durch Qualität, kundenindividuelle Lösungen und eine hohe Verlässlichkeit und Liefertreue im Markt positionieren."

Weitere News im plasticker