22.05.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Neoplastik: Zunächst kein Stellenabbau bei Folienhersteller

Beim insolventen Folienhersteller und -verarbeiter Neoplastik GmbH (D-38112 Braunschweig; www.neoplastik.de) - siehe KIWeb vom 02.05.2013 - will der vorläufige Insolvenzverwalter RA Stefan Ebeling von der Kanzlei Schulte & Prasse (D-59519 Braunschweig; www.ra-sp.de) offenbar zunächst ohne den sonst üblichen Personalabbau bei den 55 Beschäftigten auskommen.

Bei planmäßigem Verlauf soll es bis zur voraussichtlichen Eröffnung des Verfahrens am 1. Juli 2013 keine Entlassungen geben. Die weitere Vorgehensweise hängt allerdings vom Erfolg der Sanierungsbemühungen ab. Vorgesehen ist, mit der bisherigen Auslastung bis Ende Juni weiter zu produzieren.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...