14.09.2010

www.plasticker.de

Netstal: Hybridmaschinen-Baureihe erweitert - hohe Leistung für Medizintechnik und PET

Zur K erweitert Netstal die Elion-Baureihe um zwei Typen mit Schließkräften von 2200 und 2800 kN. Dank der modularen Bauweise lassen sich bei diesen Maschinen erstmals die neuen elektrischen Schließeinheiten mit den hybriden Spritzeinheiten der Evos-Baureihe kombinieren. Die laut Netstal erreichten Trockenzyklen von 1,3 bzw. 1,4 s sollen Anwendungen eröffnen, die bis heute hydraulischen Maschinen vorbehalten sind. Außerdem seien die Maschinen auch mit hybridem Antrieb besonders energieeffizient.

Angekündigt ist als "Schauobjekt" eine Elion 2800 wird in einem 6-fach Werkzeug des Formenbauers Glaroform (www.glaroform.ch) für Blumentöpfe bei einer Zykluszeit von knapp 2 s. Die schnelle Entnahme der Produkte übernimmt ein Handlinggerät von Ilsemann (www.ilsemann.com), während die Rohmaterialversorgung ein System von Motan (www.motan.de) sicherstellt. Auf einer Elion 2200 sollen mit einem 64-fach Werkzeug von Corvaglia (www.corvaglia.ch), HDPE-Verschlusskappen hergestellt werden. Bei 64 g Schussgewicht werde die Zykluszeit bei 2 s liegen. Sämtliche Teile durchlaufen direkt nach der Herstellung eine visuelle Prüfstation. Die Peripherie für dieses Prüfsystem stammt von Intravis (www.intravis.de). Die Kühleinheit kommt von EF Cooling (www.efcooling.com).

Neben diesen beiden Exponaten will Netstal eine Fertigungszelle für Medizinprodukte und eine PET-Anlage präsentieren. Letztere soll mit einer 2000-kN-Maschine einen Ausstoß von über 33.000 0,5-l-Preforms pro Stunde erreichen.

Weitere Informationen: www.netstal.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 15, Stand D24