07.09.2010

www.plasticker.de

Netstal: Komplexe Spritzgießprozesse flexibel programmieren dank neuer Steuerung

Erstmals zu K 2010 - und dort an zwei ebenfalls neu vorgestellten Schließkraft-Größen der hybriden Elion-Baureihe (2200 und 2800 kN) - will die Netstal AG ihr neues Steuerungskonzept vorstellen: Die freiprogrammierbare Ablaufsteuerung namens Axos soll die Standardsteuerung für alle Netstal-Maschinen werden.

Im Mittelpunkt der Bedienphilosophie steht die Vereinfachung: Dank der grafischen Oberfläche sollen die Anwender auch sehr komplexe und schnelle Prozesse mit parallelen und voneinander abhängigen Abläufen innerhalb des Maschinenzyklus per Drag ´n Drop zusammenstellen und optimieren können. Peripheriesysteme werden dabei mit gesteuert. Eine umfangreiche Logik im Hintergrund sorgt dafür, dass keine technologisch unmöglichen Abläufe und Prozesse programmiert werden. Entsprechend abgestufte Zugangsberechtigungen stellen sicher, dass nur Berechtigte eingreifen.

Wie die Steuerung im Detail funktioniert und was sie leistet, werden Besucher an einem Info-Point erfahren. Ob sie so flexibel und intuitiv zu bedienen ist wie angekündigt, lässt sich, ebenfalls während der Messe, am Netstal-Stand, in einem Learning-Center ausprobieren.

Weitere Informationen: www.netstal.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 15, Stand D24