06.07.2010

Netstal-Maschinen AG

Netstal an der K 2010 in Düsseldorf, vom 27.10. – 03.11.2010

Der Schweizer Spritzgiessmaschinenhersteller Netstal nutz die Chance an der international grössten Kunststoff-Fachmesse unter dem Motto „one step ahead“ viele innovative Neu- und Weiterentwicklungen zu präsentieren. Neben der vorgestellten Baureihe ELION mit erweiterter Schliesskraft zeigt die Netstal-Maschinen AG an der K 2010 auch die im Markt bestens etablierte PET-LINE. Als besonderes Highlight wird zudem die neu entwickelte freiprogrammierbare Ablaufsteuerung aXos demonstriert. Mit insgesamt sieben Maschinen auf der Messe, allesamt als Systemlösungen, stellt Netstal ihre Kompetenz und Know-how ein weiteres Mal unter Beweis.

ELION – erweiterte Schliesskraftgrössen mit hybridem Antrieb
Rechtzeitig zur K-Messe erweitert Netstal die bestehende ELION-Baureihe mit zwei neuen Modellen der Grössen 2200 und 2800 kN. Dank der modularen Bauweise können wir bei diesen Maschinen erstmals die neuen elektrischen Schliesseinheiten mit den hybriden Spritzeinheiten der EVOS-Baureihe kombinieren. Die erreichten Trockenzyklen von 1.3 bzw. 1.4 s erlauben den Einsatz der Maschinen in Anwendungsgebieten, die bis heute hydraulischen Maschinen vorbehalten waren. Wie bereits von den vollelektrischen Modellen der Baureihe ELION eindrücklich unter Beweis gestellt, sind nun auch die erweiterten Modelle mit hybridem Antrieb in Sachen Energieeffizienz eine Klasse für sich.

One step ahead: Höchste Präzision mit ELION 2800 und 2200
Auf der ELION 2800 wird in einem 6-fach Werkzeug des schweizerischen Formenbauers Glaroform Blumentöpfe bei einem beeindruckenden Zyklus von knapp 2 Sekunden gefertigt. Die schnelle Entnahme der Produkte übernimmt ein Handlinggerät der Firma Ilsemann aus Deutschland, während die Rohmaterialversorgung durch die ebenfalls in Deutschland ansässige Firma Motan sichergestellt ist. Auf der ELION 2200 mit werden auf einem 64-fach Werkzeug des Herstellers Corvaglia, Schweiz, aus dem Werkstoff HDPE Verschlusskappen hergestellt. Mit einem Schussgewicht von 64 Gramm, erfolgte die Produktion bei einem Zyklus von 2 Sekunden. Sämtliche Teile durchlaufen allesamt direkt nach der Herstellung eine visuelle Prüfstation zur Qualitätskontrolle. Die Peripherie für dieses Prüfsystem stammt von der Firma Intravis aus Deutschland. Die Materialförderung wird von Motan zur Verfügung gestellt und die Kühleinheit von ef cooling Ernst H. Furrer AG.

Medizinalteil auf der energiesparenden ELION 1750
Die vollelektrische Version der Baureihe ELION ist durch ein Modell mit der Schliesskraft 1750 kN vertreten. Netstal zeigt eine für diese Baureihe typische Anwendung aus der Medizinaltechnik. Mit einem 96-fach Werkzeug der schweizerischen Firma Schöttli werden bei einem Zyklus von 7 Sekunden unter Reinraumbedingungen Medizinalverschlüsse für Medizinalanwendungen gefertigt. Die Entnahme der gefertigten Verschlüsse erfolgt durch ein Gerät des deutschen Herstellers Waldorf, während die Rohmaterialversorgung durch die ebenfalls in Deutschland ansässige Firma Motan sichergestellt wird und die Kühleinheit von efCooling, Schweiz, stammt.

PET-LINE auf der Plattform 2000: Höchste Effizienz bei absoluter Präzision
Bereits an der Drinktec in München überzeugte Netstal mit der PET-LINE Plattform 2000 (2000 kN Schliesskraft). Mit diesem hochrentablen Gesamtsystem deckte Netstal bisher den unteren Kavitätenbereich mit 24- bis 48-fach Werkzeugen ab. Zusammen mit dem Schweizer Werkzeughersteller Otto Hofstetter AG ist es Netstal gelungen 60 Kavitäten, die früher auf einer 3500 kN-Maschine gefertigt wurden, auf der kleineren Plattform 2000 zu produzieren, was sich für den Kunden vorteilhaft auf die Investition auswirkt. Das an der K 2010 präsentierte Model produziert 0.5 Liter Preforms mit einem Gewicht von 15 Gramm, in einer Zykluszeit von 9.0 Sekunden. Das ergibt einen Teileausstoss von über 24’000 Stück pro Stunde. Die Rohmaterialversorgung stellen dabei Geräte der deutschen Firma Motan sicher, während die Kühleinheit von efCooling, Schweiz, stammt. Mit dieser eindrücklichen Vorstellung setzt Netstal Massstäbe und zeigt, dass Zykluszeitverkürzungen nicht mit einem erhöhten Energieverbrauch oder Platzbedarf einhergehen müssen. In Kombination mit einer Maximierung der Kavitätenzahl ist die solide Zykluszeitverkürzung der Königsweg zu absoluter Wirtschaftlichkeit. Mit 60 Kavitäten bietet dieses Produktionssystem eine für diese Grössenordnung bisher unerreichte Ausstossleistung.

One step ahead: Innovation – neue Steuerung aXos
Neben der Erweiterung der bestehenden ELION-Baureihe wartet noch ein weiteres Highlight auf die Besucher. Die innovative freiprogrammierbare Ablaufsteuerung aXos steht auf den Exponaten ELION 2200 und ELION 2800 erstmals im Einsatz. Mit aXos bauen die Kunden von Netstal ihren massgeschneiderten Prozessablauf und dies ohne Limitationen; eine noch schnellere und flexiblere Prozessgestaltung ist das Resultat. An einem eigens dafür eingerichteten Info-Point können sich die Messebesucher auf dem Stand von Netstal über die neue Ablaufsteuerung informieren. Für eine vertiefte Vorstellung der Vorteile von aXos ist im Obergeschoss zudem ein Learning-Center eingerichtet.

Netstal Support Concept – umfangreiches Dienstleistungsangebot
Die Systemkompetenz der Netstal-Maschinen AG in der anwendungs- und produktionstechnischen Beratung wird mit den Exponaten an der K2010 ein weiteres Mal unterstrichen. Dank dem engmaschigen Vertriebsnetz, weltweiten Servicegesellschaften und freien Vertretungen, ist Netstal heute in rund 40 Ländern auf allen fünf Kontinenten präsent und betreut fachgerecht unter dem Dach der Dienstleistungsmarke „Netstal Support Concept“, die internationale Kundschaft rund um die Uhr und sichert so eine wirtschaftliche Fertigung. An der K-Messe können Interessierte eine installierte Fernwartung begutachten, sich mittels interaktiver Präsentationen über die verschiedenen Angebote und die Möglichkeit von Dienstleistungsverträgen (Wartung, Kalibrierung, etc.) informieren sowie die neue Dienstleistung „Original Netstal Revised“ kennenlernen.

Besuchen Sie den Stand von Netstal an der K 2010: Halle 15, Stand D24