13.10.2011

InnovationsAllianz der NRW-Hochschulen e.V.

Neu-Entwicklungen aus Maschinenbau und Luftfahrt

Bei der Auftaktveranstaltung zu den diesjährigen InnovationsDialogen der InnovationsAllianz NRW präsentieren Unternehmen und Hochschulen im Zentrum für Produktionstechnologie (ZfP) in Dortmund gemeinsame Entwicklungen aus Luftfahrt und Produktionstechnik.

Zur Auftaktveranstaltung der diesjährigen Dialog-Reihe "Innovation durch Kooperation in Maschinenbau und Produktionstechnik" laden die InnovationsAllianz der NRW-Hochschulen und das Landescluster ProduktionNRW ein. Am Donnerstag, 13. Oktober, berichten im Zentrum für Produktionstechnologie (ZfP) in Dortmund (Carlo-Schmidt-Allee 3) zwei Unternehmer, wie sie gemeinsam mit Hochschulen neue Technologien entwickelt haben.

So präsentiert das Unternehmen CarboTemp Composites eine Kohlenstoff-Faser-Flächenheizung, die auf einer Erfindung an der Fachhochschule Dortmund beruht. Die energie- und kostensparende Heizmethode wird für Formen genutzt, mit denen Kunststoff-Elemente für Windkraftrotoren und Innenverkleidungen von Flugzeugen hergestellt werden. Das zweite Unternehmen Thermico ist spezialisiert auf Technologien für extrem feine Beschichtungen. Es baut zurzeit ein Luftfahrtbeschichtungs-Zentrum im ZfP Dortmund auf.

Die Dialog-Reihe findet in Zusammenarbeit mit ProduktionNRW, dem Cluster für Maschinenbau und Produktionstechnik, statt. Bis zum Jahresende werden sechs regionale Innovations-Dialoge stattfinden. Mit den Veranstaltungen sprechen die Hochschulen gezielt Unternehmen an, die an Forschungskooperationen interessiert sind.

Mit über 200.000 Beschäftigten ist die Maschinenbaubranche der größte industrielle Arbeitgeber in Nordrhein-Westfalen. Im vergangenen Jahr erzielten die Unternehmen einen Umsatz von 37 Milliarden Euro. In vielen Fachzweigen sind Unternehmen aus NRW Weltmarktführer. Basis hierfür sind ständige Innovationen und eine konsequente Vernetzung von Unternehmen und Forschungseinrichtungen entlang der Wertschöpfungskette.

Quelle: