04.02.2011

www.gupta-verlag.de/polyurethane

Neue Klebstoffe für die Automobilindustrie

Der Einkomponenten-Polyurethanklebstoff ermöglicht eine sichere Wegfahrzeit von 30 min, auch bei Fahrzeugen mit Doppelairbag. Er kann kalt verarbeitet werden und ist für Temperaturen zwischen -5 °C bis 45 °C geeignet. Die sichere Wegfahrzeit wird dabei unter Erfüllung weltweit geforderter Sicherheitsstandards wie FMVSS 212/208 erreicht und wurde in einem Crashtest des TÜV-Süd nachgewiesen. Das nicht leitende Material mit hohem Modulus eignet sich auch für Fahrzeuge mit großen und gewölbten Scheiben. Zudem kann auf den Einsatz eines separaten Primers verzichtet werden, da seine Funktion in die Formulierung des Klebstoffes integriert wurde.

Darüber hinaus hat Dow Automotive Systems sein Angebot für Karosserieklebstoffe im Werkstattbereich erweitert. Mit Betamate 2098 bietet man nun einen Klebstoff für die Reparatur an, der eine Instandsetzung struktureller Bauteile "wie neue" ermöglicht. Zu den Einsatzbereichen gehören Türpaneele sowie Front-, Heck- und Seitenverkleidungen. Laut Unternehmen zeigt der Klebstoff ein optimales Aufprallverhalten und verbessert die Karosseriesteifigkeit und Sicherheit. Zudem bietet er einen guten Korrosionsschutz, haftet auf den meisten Metall- und Aluminiumuntergründen und kann bereits nach einer Stunde geschweißt werden.

www.gupta-verlag.de/polyurethane