07/02/2013

www.gupta-verlag.de/polyurethane

Neue Kooperation für cellpur-Weichschaum

Anfang Dezember 2012 hatte der österreichische Weichschaumspezialist mit Sitz in ­Kremsmünster bekannt gegeben, dass die erste cellpur-Vertriebslizenz an Evroplast vergeben wurde. Evroplast ist ein PU-Schaumhersteller mit Sitz in Podolsk bei Moskau und beliefert hauptsächlich Hersteller von Polster­möbeln. Die Partnerschaft erlaubt dem russischen Unternehmen cellpur im Bettenbereich sowie in Polstermöbeln zu vermarkten. Anfangs soll cellpur in seiner bisherigen Form vermarktet werden; Eurofoam kündigte ­jedoch bereits an, dass die ­Geschäftsbeziehung in der Zukunft noch intensiviert werden könne. cellpur wird bevorzugt über die Bettenindustrie vermarktet, entweder als Topper oder als Komfortschicht in Matratzenkernen. Auf der Messe Mebel 2012 in Moskau zeigte Evroplast kürzlich ­bereits einen Matratzenkern sowie Kissen aus dem österreichischen Hochleistungsschaumstoff.cellpur ist eine gemeinsame Entwicklung von Eurofoam und der Fa. Lenzing, bei dem pulverförmige Zellulose in eine PU-Schaumstoffstruktur integriert wird. Dadurch verbessert sich deutlich die Feuchtigkeitsaufnahme des Materials. Hauptsächlich für Matratzen und Polster verwendet, findet man cellpur aber auch z. B. in Schuhen. Zusätzlich laufen derzeit Projekte in der Automobilindustrie und bei Herstellern von Sportbekleidungsherstellern.

www.gupta-verlag.de/polyurethane