21.10.2010

Kongskilde Industries A/S

Neue RF20 S Zellenradschleuse mit spezieller staubfester Abdichtung

Die Firma Kongskilde hat eine neue Zellenradschleuse RF20 S mit einem verbesserten Abdichtungssystem entwickelt und vorgestellt, um das Risiko auszuschließen, dass Staub aus der Zellenradschleuse austritt, und um die Lager gegen Staub zu schützen.

Die pneumatischen Fördersysteme der Firma Kongskilde werden für den Transport verschiedener Granulat-Arten in vielen Anwendungsbereichen eingesetzt.

Die Anpassung dieser Systeme an örtliche Gegebenheiten ist denkbar einfach. Dank einer großen Auswahl an seriengefertigten, baukastenartigen Komponenten, welche auf einfache Art und Weise mittels einer einzigartigen Kupplung miteinander verbunden werden, sind sie leicht zu montieren.

Die einfache Montage macht diese Fördersysteme ebenfalls zu einem idealen Mittel, um staubhaltige Granulate zu transportieren. Der Staubgehalt im Fördermaterial erhöht die Anforderungen an die Bauteilabdichtung innerhalb des Systems.

Um das Risiko auszuschließen, dass Staub aus der Zellenradschleuse austritt, und um die Lager gegen Staub zu schützen, hat Kongskilde eine neue Zellenradschleuse mit einem verbesserten Abdichtungs-System entwickelt und vorgestellt.

Innerhalb eines pneumatischen Fördersystems ist es die Aufgabe einer Zellenradschleuse, das Material einer unter Druck stehenden Rohrleitung zuzuführen, ohne dabei die Förderluft ins Freie abzuführen.

Das neue Dichtungssystem besteht teilweise aus Dichtringen und teilweise aus speziell gefertigten Bauteilen, welche an der Stelle der Zellenradschleuse montiert werden, an der der Schaft durch die Seiten des Gehäuses führt – und zwar so, dass Staub weder in die Umgebung, noch in die Lager gelangen kann.

Dieses neue Dichtungssystem wurde unter anderem mit sehr guten Ergebnissen in Fördersystemen getestet, in denen gemahlene Gummigranulate transportiert werden.

Gemahlenes Gummigranulat kann aus Staubpartikeln mit einer Größe von bis zu 2 mm bestehen.

Mit der Vorstellung dieser neuen Zellenradschleuse können die pneumatischen Fördersysteme der Firma Kongskilde auch für andere Arten staubhaltiger Granulate eingesetzt werden – zum Beispiel für gemahlenes Plastikmaterial.