14.12.2010

www.gupta-verlag.de/polyurethane

Neue Stabilisatoren für Polyurethanklebstoffe

Derzeit bietet das Unternehmen vier Qualitäten an, die eine Reihe von Temperatur-, Löslichkeits- und Anwendungsbedingungen abdecken: Hycasyl 500, 100, 1001 und 510. Die Auswahl des jeweiligen Produktes ist abhängig vom Endanwendungsmarkt, von den Verarbeitungsbedingungen und vom Typ des verwendeten Polymerrückgrats.

Laut Rhein Chemie können die neuen Hydrolysestabilisatoren die Leistungsdauer verschiedener Polyurethanklebstoffe verlängern, vor allem auf den Märkten für flexible Verpackungen, Elektro- und Elektronikartikel und Schuhsohlen. Die neuen Stabilisatoren eignen sich für Anwendungen unter höheren Temperaturen und Feuchtigkeit, wo sie in Labortests im Vergleich zu unstabilisierten Klebstoffen eine bis zu 13 Mal längere Lebensdauer des Klebstoffs und eine doppelt so hohe Klebkraft bieten, so das Unternehmen. Mit Hilfe der neuen Stabilisatoren können Klebstoffe mittlerer Leistungsstärke auch in Anwendungsbereichen mit höheren Beanspruchungen Einsatz finden, so heißt es.

www.gupta-verlag.de/polyurethane