12/07/2010

Fachhochschule Köln

Neue Stiftungsprofessur »Kunststoff« an der Fachhochschule Köln

Prof. Dr. Simone Bölinger übernimmt die neue Stiftungsprofessur »Kunststoff« der Fakultät für Informatik und Ingenieurwissenschaften der Fachhochschule Köln im Juli 2010. Im Rahmen ihrer Stiftungsprofessur wird sie die Hälfte ihrer Arbeitszeit an der Fachhochschule Köln im Bereich »Fertigungstechnik« lehren und forschen und sich in der zweiten Hälfte auf Forschungs- und Entwicklungsprojekte speziell für regionale Unternehmen konzentrieren.

Mitte Juni traf sie sich erstmals mit regionalen Unternehmen und Sponsoren der Stiftungsprofessur. Zuvor hatte sie ihre Ernennungsurkunde vom Präsidenten der Fachhochschule Köln, Prof. Dr. Joachim Metzner, erhalten. Vorrang bei den geplanten Kooperationsprojekten des künftigen »Dienstleistungszentrums Kunststoff« haben die Sponsoren der Stiftungsprofessur: die Unternehmen Axilone Germany GmbH (Wiehl), Jokey Plastic Wipperfürth GmbH, Pflitsch GmbH & Co. KG (Hückeswagen) und Reiku GmbH (Wiehl). Der größte Beitrag zur Finanzierung der Stiftungsprofessur stammt allerdings von der Kreissparkasse Köln und von den Sparkassen Gummersbach-Bergneustadt, Homburgische Gemeinden und Radevormwald-Hückeswagen. Sie fördern die Professur im Rahmen der regionalen Wirtschaftsförderung. Den Rest der erforderlichen rund 500.000 Euro für die auf fünf Jahre ausgelegte Stiftungsprofessur finanziert die Hochschule aus den Einnahmen der so genannten Raumpatronagen, die Firmen dafür zahlen, dass Hörsäle nach ihnen benannt werden. Nach diesen fünf Jahren soll die Professur vollständig in den Stellenplan der Fachhochschule Köln übernommen werden.

Quelle: Fachhochschule Köln

www.k-online.de