28.09.2010

Kistler Instrumente GmbH

Neue Verstärkerfamilie mit Feldbus-Anbindung an Spritzgiessmaschinen:

Neue Verstärkerfamilie mit Feldbus-Anbindung an Spritzgiessmaschinen:
Prozessüberwachung und automatisches Umschalten in die Maschine integriert
Zur Ausstattung von Spritzgiessmaschinen stellt Kistler die neue Familie von Mehrkanalverstärkern
Typ 5159A… mit Feldbusanbindung vor. Die Verstärker besitzen Eingänge für Ladungssignale
piezoelektrischer Drucksensoren oder für Signale von Thermoelementen Typ K,
J, N und L. Diese Signale geben Aufschluss über die Bedingungen der Formteilbildung im
Spritzgiesswerkzeug und lassen sich zur Optimierung, Überwachung und Regelung des
Prozesses nutzen. Kistler stellt seine neue Verstärkerfamilie erstmals auf der Weltleitmesse K
2010 – Internationale Fachmesse Kunststoff + Kautschuk – vom 27. Oktober bis 3. November
2010 in Düsseldorf am Stand 10F04 in Halle 10 vor.
Verschiedenste Schnittstellen zur Spritzgiessmaschine
Die neuen Verstärker besitzen ein durchgehend digitales Design, sind modular aufgebaut
und zur Verstärkung von bis zu 4 Eingangssignalen aus Druck- und/oder Temperatursensoren
vorgesehen. Die Analogeingänge aller Verstärkervarianten sind anschlusskompatibel. Als
Ladungseingänge stehen BNC-Anschlüsse oder Stecker für die Mehrkanal-Kabeltechnik zur
Auswahl. Für die Signalausgänge und Schnittstellen bietet der neue Verstärker zahlreiche
Optionen: Neu ist die Kommunikation mit der Spritzgiessmaschine über Feldbus-
Technologie mit VARAN-Client inklusive der Integration von Euromap 75. Alternativ sind
max. 4 Analogausgänge (±10 V), Steuer- und Statusleitungen mit 24-V-Normpegel bzw.
digitale I/O-Schnittstellen verfügbar.
Automatisches Umschalten
Die bereits vom Mehrkanal-Ladungsverstärker Typ 5155A… bekannte Option "Automatisches
Umschalten" wird auch in den Typ 5159A… integriert. Sie detektiert beim Spritzgiessen
thermoplastischer Kunststoffe automatisch die volumetrische Füllung des Werkzeugs
und übergibt der Spritzgiessmaschine ein Signal zum Umschalten von Einspritzdruck auf
Nachdruck. Diese automatische Umschaltung reduziert den Einrichtaufwand, da der Verstärker
der Maschine den Umschaltpunkt ohne manuelle Optimierung automatisch vorgibt.
Während der Produktion regelt der Verstärker den Umschaltzeitpunkt selbsttätig nach und
sorgt so bei Prozessschwankungen für konstantere Eigenschaften des Fertigteils. Einen Eingang
für das Signal zum automatischen Umschalten sehen die Steuerungen aktueller Spritzgiessmaschinen
serienmässig vor.

Die neuen Mehrkanal-Verstärker Typ 5159A… besitzen ein durchgehend digitales Design, kommunizieren
mit der Spritzgiessmaschine über Feldbus und liefern ihr ein Signal zum automatischen Umschalten
von Einspritzdruck auf Nachdruck
Kistler präsentiert sein Produktportfolio für Kunststoffverarbeiter, Werkzeugmacher und
Kunststoffmaschinenbauer auf der K 2010 – Internationale Fachmesse Kunststoff + Kautschuk
– vom 27. Oktober bis 3. November 2010 in Düsseldorf am Stand 10F04 in Halle 10.
Am eigenen Stand demonstriert Kistler die werkzeuginnendruckbasierte Qualitätssicherung
beim Spritzgiessen eines medizintechnischen Formteiles.
Darüber hinaus belegt Kistler die Leistungsfähigkeit seiner Sensoren und Systeme auf der K
2010 an weiteren neun laufenden Spritzgiessmaschinen auf Ständen von Partnerunternehmen
in den Hallen 10, 11, 13, 14, 15 und 16. Das Einsatzspektrum reicht von der Entwicklung
neuer Verarbeitungsverfahren über die Optimierung von Spritzgiessprozessen bis zur
Qualitätssicherung und Prozessregelung in der Serienproduktion.
Hintergrund: Qualitätssicherung mit dem Werkzeuginnendruck
Der Werkzeuginnendruckverlauf beim Spritzgiessen gilt als Fingerabdruck der Formteilbildung.
Er ist die aussagekräftigste Grösse zur Beurteilung der Formteilqualität. Abweichungen
vom optimalen Verlauf sind klare Zeichen für Prozessschwankungen, die zu Formteilfehlern
führen – seien es unvollständige Formfüllung, Überspritzen oder massliche Abweichungen.
Als Anbieter mit der grössten und breitesten Sensorpalette für sämtliche Spritzgiessverfahren,
einfacher Anschlusstechnik und intuitiv leicht zu bedienenden, netzwerkfähigen Systemen
bietet Kistler als einziger Hersteller die Werkzeuge zur ganzheitlichen Überwachung des
Spritzgiessens aus einer Hand. Kistler ist der weltweit führende Hersteller von Druck- und
Temperatursensoren für den Einsatz in der Kunststoff verarbeitenden Industrie.