28.09.2010

Kistler Instrumente GmbH

Neuer hochempfindlicher Drucksensor überwacht Prozess und Qualität bei der Herstellung von Composite-Bauteilen

Neuer hochempfindlicher Drucksensor überwacht Prozess und Qualität
bei der Herstellung von Composite-Bauteilen
Als Membransensoren mit hoher Messgenauigkeit hat Kistler seine neuen Typen 6162A…
und 6163A… zur Messung des Werkzeuginnendrucks beim Spritzgiessen und Pressen niedrigviskoser
Schmelzen entwickelt. Sie ermöglichen eine Qualitätssicherung bei der Verarbeitung
vernetzender Formmassen sowie in verschiedenen Niederdruckverfahren. Damit leisten
sie einen wichtigen Beitrag zur Steigerung der Prozesstransparenz und zur Sicherung der
Formteilqualität. Kistler stellt seine neuen Sensoren erstmals auf der Weltleitmesse K 2010 –
Internationale Fachmesse Kunststoff + Kautschuk – vom 27. Oktober bis 3. November 2010
in Düsseldorf am Stand 10F04 in Halle 10 vor.
Haupteinsatzgebiet für die neuen Sensoren ist die Produktion von faserverstärkten Kunststoff-
Leichtbaustrukturen und Composite-Formteilen für die Automobil-, Luft- und Raumfahrttechnik
durch RTM und Hochdruck-RTM. Ebenso können diese Sensoren beim Spritzgiessen
und Pressen temperaturbeständiger Komponenten für Haushaltsgeräte und Elektrotechnik
aus Duroplasten wie BMC und SMC sowie aus Elastomeren und Flüssigsilikon
(LSR) eingesetzt werden.
Die neuen robusten piezoelektrischen Sensoren sind in zwei Ausführungen im Angebot – mit
einer Empfindlichkeit von 16,9 pC/bar und dem Messbereich 0 … 200 bar als Typ 6162A...
bzw. mit der Empfindlichkeit von 4 pC/bar und 0 … 1 000 bar Messbereich als Typ
6163A… . Beide Ausführungen sind jeweils als Typen für Einsatztemperaturen <200 °C bzw.
<300 °C erhältlich. Optional sind alle Sensortypen mit beschichteter Front erhältlich, weil
Composites und Duroplaste häufig stark abrasive Füll- und Verstärkungsstoffe wie Kohleoder
Glasfasern enthalten.
Die kompakten Sensoren haben einen Frontdurchmesser von 6 mm und werden mit Montagenippel
oder Distanzhülse eingebaut. Die Sensoren detektieren auch kleinste Druckveränderungen
bei der Verarbeitung härtbarer, vernetzender Formmassen. Das Prozessüberwachungssystem
CoMo Injection Typ 2869B… analysiert den Verlauf des Werkzeuginnendrucks,
der neben der Stabilität des Prozesses und dem Fortschritt der Vernetzungsreaktion
im Werkzeug auf die Qualität des entstehenden Formteiles schliessen lässt.

Die neuen hochempfindlichen Membransensoren Typ 6162A…/6163AA… von Kistler messen den
Werkzeuginnendruck beim Spritzgiessen und Pressen faserverstärkter Kunststoff-Leichtbaustrukturen
aus dünnflüssigen Schmelzen und tragen damit wesentlich zur Qualitätssicherung bei
Kistler präsentiert sein Produktportfolio für Kunststoffverarbeiter, Werkzeugmacher und
Kunststoffmaschinenbauer auf der K 2010 – Internationale Fachmesse Kunststoff + Kautschuk
– vom 27. Oktober bis 3. November 2010 in Düsseldorf am Stand 10F04 in Halle 10.
Am eigenen Stand demonstriert Kistler die werkzeuginnendruckbasierte Qualitätssicherung
beim Spritzgiessen eines medizintechnischen Formteiles.
Darüber hinaus belegt Kistler die Leistungsfähigkeit seiner Sensoren und Systeme auf der K
2010 an weiteren neun laufenden Spritzgiessmaschinen auf Ständen von Partnerunternehmen
in den Hallen 10, 11, 13, 14, 15 und 16. Das Einsatzspektrum reicht von der Entwicklung
neuer Verarbeitungsverfahren über die Optimierung von Spritzgiessprozessen bis zur
Qualitätssicherung und Prozessregelung in der Serienproduktion.
Hintergrund: Qualitätssicherung mit dem Werkzeuginnendruck
Der Werkzeuginnendruckverlauf beim Spritzgiessen gilt als Fingerabdruck der Formteilbildung.
Er ist die aussagekräftigste Grösse zur Beurteilung der Formteilqualität. Abweichungen
vom optimalen Verlauf sind klare Zeichen für Prozessschwankungen, die zu Formteilfehlern
führen – seien es unvollständige Formfüllung, Überspritzen oder massliche Abweichungen.
Als Anbieter mit der grössten und breitesten Sensorpalette für sämtliche Spritzgiessverfahren,
einfacher Anschlusstechnik und intuitiv leicht zu bedienenden, netzwerkfähigen Systemen
bietet Kistler als einziger Hersteller die Werkzeuge zur ganzheitlichen Überwachung des
Spritzgiessens aus einer Hand. Kistler ist der weltweit führende Hersteller von Druck- und
Temperatursensoren für den Einsatz in der Kunststoff verarbeitenden Industrie.