26.09.2013

LPKF Laser & Electronics AG Laser Welding Division

Neuheiten auf der K ausgestellt

Mit dem erstmals am LPKF –Stand E04/Halle 11 präsentierten Laserschweißsystem PrecisionWeld erweitert LPKF das Einsatzspektrum für das Laser-Kunststoffschweißen. Die PrecisionWeld ist speziell für das Schweißen feiner Kanäle bei Mikrofluidik-Anwendungen konzipiert. Es überzeugt gleich mit drei völlig neuen Ansätzen: Das Gehäuse stammt aus der industrieerprobten MicroLine-Reihe. Aktive Komponenten sorgen für eine Entkoppelung von Arbeitsraum und Umgebung. Ein neuer Laserprozess („ClearJoining“) erlaubt die Schweißung von transparenten Kunststoffen ohne Zusatzstoffe und eine neu entwickelte Spanntechnik gleicht Fertigungstoleranzen aus vorhergehenden Produktionsstufen aus.


Die zweite Neuheit ist die LPKF ProtoWeld. Sie bietet revolutionäre Technik im Laboreinsatz, noch dazu schlüsselfertig und wirtschaftlich. Schnelle Testergebnisse beim Einsatz neuer Materialien oder Produktlayouts sind von nun an kein Wunschdenken mehr, sondern Realität im Forscheralltag. Vorsprung im Produktionsprozess sorgt für Vorsprung im Gesamtprozess.


Darüber hinaus werden exemplarisch Schweißanlagen aus dem breiten Produktportfolio ausgestellt. Die PowerWeld-Linie repräsentiert die Stand-Alone-Systeme: Power Weld 2000 können Sie im Liveschweißen von Kartenhaltern auf dem BASF-Stand in Halle 05/C21 erleben. Liveschweißen von Ausgleichsbehältern für Kfz-Motoren an der PowerWeld 2600 mit Rundschalttisch am LPKF-Stand in Halle 11/E04.


Für die Integration in kundeneigenen Produktionsstraßen stellt LPKF die InlineWeld 6200 vor. Durch eine Trennung von Schweißkopf und Steuerung, bzw. Lasereinheit spart die Konstruktion Raum im Bearbeitungsbereich.


Senior Vice President Frank Brunnecker lädt ein: „LPKF stellt hier die modernsten Laserschweiß­systeme aus und ist mit Anwendungsspezialisten vor Ort. Ein Besuch lohnt sich für jeden, der hochwertige Fügeaufgaben im ganz Kleinen oder ganz Großen zu meistern hat.“