04.12.2013

www.plasticker.de

Nigeria: Indische EIL entwickelt Petrochemiekomplex für Dangote - Produktion von jährlich 600.000 Tonnen Polypropylen geplant

Die nigerianische Dangote Group hat mit der in Neu-Delhi ansässigen Engineers India (EIL) eine PMC- und EPCM-Vereinbarung für die Projektierung und Errichtung eines neuen Raffinerie- und Petrochemiekomplexes unterzeichnet.

Laut Pressemitteilung von EIL beläuft sich das Volumen des Beratungs- und Managementauftrags für die Entwicklung der Anlagen auf 139 Mio. USD. Der im Südwesten Nigerias geplante Komplex soll über Kapazitäten zur Verarbeitung von 400.000 Barrel Rohöl pro Tag bzw. 20 Mio. Tonnen pro Jahr sowie zur Produktion von jährlich 600.000 Tonnen Polypropylen verfügen. Geplant sind dabei Anlagen zur Rohöldestillation, für katalytisches Cracking, Hydrotreating, CCR, Alkylierung und Polymerisation sowie weitere Infrastrukturanlagen.

Früheren Medienberichten zufolge rechnet die Dangote Group im Rahmen des Projekts mit Investitionen von insgesamt rund 9 Mrd. USD. Davon sollen etwa 3 Mrd. USD aus eigenen Mitteln der von dem Industriellen Aliko Dangote kontrollierten Unternehmensgruppe finanziert werden, der Rest über Kreditaufnahmen. Die Fertigstellung des Komplexes ist 2016 vorgesehen.

Weitere Informationen: www.engineersindia.com, www.dangote.com


Weitere News im plasticker