09.10.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Nordamerika: PP steht vor größerem Preissprung

Im September 2014 zogen die nordamerikanischen Notierungen für alle PE-Qualitäten wie befürchtet an. Nach langen Verhandlungen wurden zum Monatsende schließlich durchgängig Aufschläge von 66 USD/t erhoben, berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Report aus der Region. Hintergrund sind unerwartete Engpässe bei der Produktion von Ethylen. Für den Oktober ist trotz erneuter Forderungen aber nicht mehr mit Anhebungen zu rechnen.

Bei PP dagegen sind nach einem stabilen September für die nächsten Wochen deutlich Preissteigerungen zu erwarten, die vom regional wieder einmal sehr engen Vorprodukt Propylen ausgehen. PVC tendiert weiterhin stabil, PS wird von der Entspannung in der Aromatenstrecke nach unten gezogen. Auch der Preisdruck auf die technischen Thermoplaste wird immer stärker. Bislang konnten die Notierungen sich aber noch behaupten.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...