11.12.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Nordamerika: Uneinheitliche Preisentwicklung in flauen Märkten

Obwohl sich die Preise für Ethylen in Nordamerika im November 2013 nach oben bewegten, zogen alle Polyethylen-Qualitäten unbeirrt Seitwärtsbahnen. Für den Dezember deute sich ein zähes Ringen an, erwartet RTi (Fort Worth, Texas / USA; www.resinpros.com). Während große Teile der Abnehmermärkte Absenkungen erwarten, wollen die Produzenten die Notierungen stabil halten. Mit einem leichten Minus folgten derweil die PP-Kontraktpreise sehr spurgetreu den absinkenden Kosten für Propylen. Hier allerdings sind wegen wieder spürbar gestiegenen Vorproduktkosten Preissteigerungen im Dezember kaum zu umgehen. Ein sehr ähnliches Bild zeigt PS, während PVC über November und Dezember wohl stabil bliebt. Das berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Report aus Nordamerika.

Weiterhin flau blieben demnach auch die Märkte für technische Thermoplaste. Die Notierungen tendierten durch die Bank rund um schwache Rollover. Dabei wird es wohl im Dezember weitgehend bleiben, so RTi. Etwas fester allerdings tendieren die Polyamide.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...