06.03.2014

www.plasticker.de

Novamont: Biokunststoff-Spezialist übernimmt Mehrheit von Mater-Biopolymer

Novamont und Mossi & Ghisolfi (M&G) haben kürzlich einen Vertrag unterzeichnet, nach dem Novamont 78 Prozent der Anteile an der Mater-Biopolymer srl. von M&G kauft. Bis Ende 2016 hat Novamont demzufolge auch die Möglichkeit, die restlichen Gesellschaftsanteile zu übernehmen.

Gemäß den Vertragsbedingungen wird die Anlage von Mater-Biopolymer in Patrica (Provinz Frosinone), in der 83 Mitarbeiter beschäftigt sind, ausschließlich für M&G und Novamont produzieren. In der Anlage sollen demnach eine Linie für die PET-Produktion von M&G und eine andere Linie, die in den letzten vier Jahren schon komplett auf Novamont-Technologie umgestellt wurde, für die Produktion des biobasierten Polyesters "Origo-Bi" von Novamont eingesetzt werden.

Die bestehende Anlage galt zwischenzeitlich als zu klein für die PET-Produktion von M&G. Novamont verfügt nach eigenen Angaben nach der technologischen Umwandlung auch der zweiten Linie über eine Anlage, die für die Produktion von Polyester "Origo-Bi" auch in großem Umfang geeignet ist. Die Anlage in Patrica könnte demzufolge im Jahr ca. 100.000 Tonnen an Polyester der Familie "Origo-Bi" produzieren.

Über Novamont
Novamont SpA gilt als führend in der Entwicklung und Herstellung von Werkstoffen und Biochemikalien unter Verwendung nachwachsender Rohstoffe. Mit 323 Beschäftigten hat das Unternehmen im Geschäftsjahr 2012 nach eigenen Angaben einen Umsatz von über 135 Millionen Euro erzielt. Die Gesellschaft hält ein Portfolio mit rund 1.000 Patenten. Firmensitz ist Novara, die Produktionsstätte befindet sich in Terni, Forschungslaboratorien betreibt das Unternehmen in Novara, Terni und Piana di Monte Verna (Region Kampanien). Vertriebsniederlassungen unterhält Novamont in Deutschland, Frankreich und den Vereinigten Staaten, Novamont-Vertreter arbeiten in den Beneluxstaaten, Skandinavien, Dänemark, im Vereinigten Königreich, China, Japan, Kanada, Australien und Neuseeland.

Weitere News im plasticker