04.09.2013

Olbrich GmbH

OLBRICH ermöglicht Versuche verschiedener Technologien auf der Technikumsanlage zur Entwicklung neuer Produkte

OLBRICH ermöglicht Versuche verschiedener Technologien auf der Technikumsanlage zur Entwicklung neuer Produkte

OLBRICHs Technikum zeichnet sich durch zwei Anlagen aus:


Die Beschichtungsanlage BA1, eine Mehrzweck-Beschichtungs-, -Druck- und -Laminieranlage für Warenbreiten von bis zu 550 mm und mechanische Geschwindigkeiten von 1-75 m/min. Bis zu 60 Beschichtungsmethoden können getestet werden. Die Beschichtungssysteme ermöglichen zum Beispiel Walzenbeschichtung (direkt und indirekt, Gleich- und Gegenlauf); Walzenrakel; Raster-, Tief-und Flexodruck; Tauchbeschichtung; Mayer bar; Kammerrakel, druckbeaufschlagte Tiefdrucksysteme; Schlitzdüsen und Vorhangbeschichtungsverfahren.


Die Laminier- & Prägeanlage PLA1 ist geeignet für Warenbreiten von 1.000 mm und mechanische Geschwindigkeiten von 2 - 100 m/min. Sie ist ausgestattet mit einer Abrollung für max. 800 mm Durchmesser und zwei zusätzlichen Abrollungen für max. 500 mm Durchmesser, „Kiss-Coating“-Einheit und Prägeeinheit für thermoplastische Materialien. (auch Registerprägung verfügbar) Infrarotstrahler mit 140 kW Leistung sorgen für Versuchsergebnisse die nah am Produktionsstandard liegen.


Jede Anlage kann individuell auf die Kundenbedürfnisse umgerüstet werden, um einen präzisen und aussagekräftigen Versuchsablauf zu gewährleisten.