25.03.2014

www.plasticker.de

Oxea: Kapazitätserweiterung für Weichmacher geplant

Oxea plant seine europäischen Kapazitäten für Oxsoft GPO (Dioctylterephthalat - DOTP) bis zum vierten Quartal 2015 um 50.000 Tonnen auszubauen. Oxea habe hierzu mit einem Partner eine Absichtserklärung ("Memorandum of Understanding") über die gemeinsame Produktion von DOTP unterzeichnet. Dioctylterephthalat gilt als Allzweck-Weichmacher mit einem breiten Anwendungsspektrum, unter anderem im Bau- und Automobilbereich sowie in Bodenbelägen. Als Grund für die Kapazitätserweiterung nennt das Unternehmen die starke Kundennachfrage.

"Der europäische Markt für phthalatfreie Weichmacher verzeichnet ein rasantes Wachstum. Als Alternative vor allem zu Dioctylphthalat und Diisononylphthalat profitiert DOTP besonders von dieser Entwicklung. Wir müssen daher unsere Kapazitäten entsprechend planen", erläutert Oxea-Projektleiter Christian Boehmer.

Jacco de Haas, Global Marketing Manager Specialty Esters bei Oxea, betont: "Die Fertigungstiefe von Oxea erstreckt sich über die wichtigsten Rohstoffe für DOTP. So ist Oxea beispielsweise der größte europäische Produzent von 2-Ethylhexanol, dem zentralen Rohstoff für die Herstellung von DOTP. Dank dieser Rückwärtsintegration können wir die starke Kundennachfrage zuverlässig bedienen und den Anforderungen unserer Kunden gerecht werden", so de Haas abschließend.

Weitere News im plasticker