24.09.2012

www.plasticker.de

Oxea: Neue Produktionsanlage für Spezialester fertiggestellt

Das Chemieunternehmen Oxea hat seine neue Produktionsanlage für Spezialester, "Ester 2", in Oberhausen termingerecht mechanisch fertiggestellt, teilt das Unternehmen mit. Oxea beginnt nun mit dem Anfahrbetrieb von Ester 2 und wird in Kürze die Produktion aufnehmen. Mit der neuen, hochmodernen Anlage steigert Oxea seine weltweite Produktionskapazität für Spezialester um mehr als 50 Prozent. Oxea verfügt nunmehr über drei Spezialester-Produktionsanlagen, eine vierte wird derzeit in China erbaut. Spezialester werden zur Herstellung einer Vielfalt von modernen Industrieprodukten unter anderem im Automobil- und Architekturbereich sowie für medizinische Zwecke verwendet.

"Die Spezialester von Oxea erfreuen sich weltweit einer kontinuierlich steigenden Nachfrage. Mit unserer neuen Produktionsanlage verbessern wir unsere Flexibilität und Lieferfähigkeit weiter und unterstützen unsere Kunden in ihrem Wachstum", sagte Miguel Mantas, verantwortlich für Vertrieb und Marketing in der Oxea-Geschäftsleitung, anlässlich der Fertigstellung von Ester 2. "In unserer neuen Anlage produzieren wir wichtige, von der chemischen Industrie stark nachgefragte Bestandteile zur Produktion von innovativen Polymerfolien."

"Ester 2 ist ein wichtiges Investment in den Standort Oberhausen und wir bauen damit unsere Marktposition weiter aus", sagte Dr. Martina Flöel, Sprecherin der Geschäftsführung von Oxea und verantwortlich für Produktion und Technik. "Zum einen investieren wir weltweit strategisch in neue Produktionskapazitäten, wie unsere neue Anlage in China. Damit bauen wir unsere geografische Reichweite weiter aus und expandieren in Wachstumsmärkte. Zum anderen entwickeln wir unsere Spezialchemikalien-Expertise und unser Produktportfolio kontinuierlich weiter", fügte sie hinzu.

Über Oxea
Oxea ist ein weltweiter Hersteller von Oxo-Intermediates und Oxo-Derivaten wie Alkohole, Polyole, Carbonsäuren, Spezialitätenester und Amine. Diese werden beispielsweise zur Herstellung von hochwertigen Beschichtungen, Schmierstoffen, kosmetischen und pharmazeutischen Produkten, Aroma- und Duftstoffen, Druckfarben sowie Kunststoffen verwendet. Mit 1.365 Mitarbeitern in Europa, Asien und Nord- und Südamerika erwirtschaftete Oxea in 2011 einen Umsatz von rund 1,5 Milliarden Euro.