16/08/2012

www.plasticker.de

Oxea: Robustes Ergebnis und starker Cashflow im zweiten Quartal 2012

Oxea, ein weltweit führender Anbieter von Oxo-Intermediates und Oxo-Derivaten, gab kürzlich ein robustes Ergebnis für das zweite Quartal 2012 bekannt, das mit einem Nettoumsatz von 380 Mio. € nahe dem Niveau des Vorjahres liegt. Die Margen im zweiten Quartal 2012 wurden belastet durch Wartungsstillstände in den Werken in Oberhausen und Bay City sowie durch die Auswirkungen der starken Preissenkung bei Propylen auf die Vorratsbestände. Daher konnte das bereinigte EBITDA noch nicht das Niveau des Vorjahreszeitraums erreichen. Im Vergleich zum Vorquartal konnte Oxea Umsatz und bereinigtes EBITDA erhöhen. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorquartal um 2% und das bereinigte EBITDA um 3%. Das unterstreicht die weiterhin positive Ergebnisentwicklung in der ersten Jahreshälfte 2012 nach einem schwächeren zweiten Halbjahr in 2011.

Im ersten Halbjahr 2012 erwirtschaftete Oxea dank einer deutlichen Verbesserung des Umlaufvermögens einen starken Cashflow. Der Cashflow aus laufender Geschäftstätigkeit belief sich auf 71 Mio. € im Vergleich zu 48 Mio. € im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Auf Grund der starken Liquiditätssituation konnte Oxea im Juni 2012 5% der ausstehenden Unternehmensanleihe ablösen. Eine weitere freiwillige Rückzahlung von 5% wurde im Juli 2012 angekündigt und zum 10. August 2012 abgeschlossen. Innerhalb von zwei Jahren nach der Ausgabe der Anleihe hat Oxea somit alle drei unter den Anleihebedingungen möglichen Rückzahlungsoptionen, jeweils in Höhe von 5% der ausstehenden Anleihen zu einem Rücknahmepreis von 103% ausgeübt.

Nettoumsatz
Der Nettoumsatz belief sich im zweiten Quartal 2012 auf 379,7 Mio. €, ein Rückgang von 2,9% gegenüber dem entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Insgesamt war das Absatzvolumen 2,9% niedriger, bedingt vor allem durch die Wartungsstillstände im zweiten Quartal 2012. Die Absatzvolumina in den Segmenten Oxo-Intermediates und Oxo-Derivate lagen um 2,0% bzw. 5,9% niedriger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Von unseren Umsätzen des zweiten Quartals 2012 entfielen auf Europa 191 Mio. € (Vorjahr: 212 Mio. €), auf Nordamerika 120 Mio. € (Vorjahr: 117 Mio. €) und auf die übrigen Regionen 68 Mio. € (Vorjahr: 62 Mio. €).

Bruttogewinn
Der Bruttogewinn des zweiten Quartals 2012 belief sich auf 46,4 Mio. €, verglichen mit 54,9 Mio. € im entsprechenden Zeitraum des Vorjahres. Diese Entwicklung beruht hauptsächlich auf den Wartungsstillständen sowie den Auswirkungen der starken Preissenkung bei Propylen auf die Vorratsbestände. Somit belief sich der Bruttogewinn auf 12,2% des Umsatzes verglichen mit 14,0% im zweiten Quartal 2011.

Betriebsergebnis
Das Betriebsergebnis des zweiten Quartals 2012 lag bei 47,1 Mio. €, verglichen mit 46,6 Mio. € im selben Zeitraum des Vorjahres. Dem niedrigeren Bruttogewinn und den höheren Vertriebs- und allgemeinen Verwaltungskosten standen höhere sonstige betriebliche Erträge gegenüber.

Cashflow
Oxea hat weiterhin positiven freien Cashflow generiert. Im ersten Halbjahr 2012 belief sich der Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit auf 70,7 Mio. €, verglichen mit 48,0 Mio. € im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Höheren Mittelzuflüssen aus dem Umlaufvermögen standen niedrigere Erträge aus laufender Geschäftstätigkeit und höhere Ertragssteuerzahlungen gegenüber.