11.11.2014

www.plasticker.de

PARAT: Fünf Millionen Euro Investition in LFI-Produktion

Die PARAT Gruppe, Leichtbauexperte für Kunststoffverkleidungsbauteile im Automotive-, Nutzfahrzeug-, Landmaschinen- und Baumaschinensektor, investiert nach eigenen Angaben in Niederbayern rund fünf Millionen Euro in den Bau des weltweit größten und modernsten LFI-Produktionszentrums.

Das LFI-Verfahren (Long Fibre Injection) eignet sich insbesondere für großflächige Strukturbauteile für den Automobil- und Nutzfahrzeugbereich, wie Traktorhauben, Frontblenden, Seitenverkleidungen, Kotflügel, Dächer, Cabrio Hutablagen und Verdeckdeckel usw.

Seit 2004 ist die LFI-Technologie in Neureichenau vorhanden und mit mittlerweile über 150.000 Bauteilen jährlich ein Schwerpunkt des Unternehmens.

Weitere News im plasticker