07.01.2010

www.plasticker.de

PET-Preis: Europäischer PET-Preis zieht im Dezember weiter an - erneuter Preisanstieg wird für Januar erwartet

"In diesem Jahr verzeichnen wir im vierten Quartal Preisanhebungen für europäisches PET, und das ist sehr ungewöhnlich: Die Jahre zuvor fiel der PET-Preis in Europa nach der Getränkehochsaison Monat für Monat kontinuierlich, bis er Ende Februar aufgrund der bevorstehenden Sommermonate wieder anzog. Dieses Jahr sieht die Preisentwicklung nach der so genannten Hochsaison komplett anders aus: Seit Oktober gibt es jeden Monat spürbare Preisanhebungen, und auch im Dezember zog der Preis noch einmal um 50 bis 60 Euro pro Tonne an. Ich kann mich nicht erinnern, dass es eine derartige Preisentwicklung für europäisches PET schon jemals zuvor im vierten Quartal gegeben hat", erklärte ein Informant gegenüber PETplanet pulse, der schon seit vielen Jahren in diesem Business tätig ist.

Da der Preis im Dezember um durchschnittlich 55 Euro pro Tonne angehoben wurde, kostet die Tonne PET derzeit 1115 Euro (frei geliefert).

Nur geschätzte zwei Drittel der europäischen Produktionskapazitäten laufen
Nach wie vor sind die europäischen Produzenten, deren Anlagen laufen, gut ausgelastet. Die Gründe liegen auf der Hand: In Europa fielen im Laufe dieses Jahres aufgrund von Stillständen bzw. aufgrund diverser Werkschließungen zahlreiche Produktionskapazitäten aus, sodass diejenigen, die regulär produzieren, das ganze Jahr über eine gute Nachfrage verzeichnen konnten. In Summe betrachtet fällt durch diese Stillstände eine beachtliche Produktionskapazität weg: Marktkenner schätzen, dass im Moment ein Drittel der gesamten europäischen Produktionskapazität nicht läuft (endgültige Werkschließungen sowie derzeitige Stillstände zusammengenommen). Vor diesem Hintergrund mache sich sogar der Ausfall kleinerer Werke bemerkbar, heißt es: So sei z.B. auch die Schließung des französischen Tergal-Werkes (PETplanet pulse berichtete im Oktober) mit seiner relativ bescheidenen Produktionskapazität von 65.000 Jahrestonnen zu spüren: Produzenten außerhalb Frankreichs berichten, dass sie vermehrt Anfragen französischer Neukunden verzeichnen.

Zudem ist auch die Nachfrage nach Preforms gut: Diverse Hersteller produzieren aus diesem Grund zwischen Weihnachten und Neujahr.

Weiterer Preisanstieg im Januar?
"Von der heutigen Situation ausgehend, werden wir wohl den Preis im Januar 2010 nochmals anheben. Vor dem Hintergrund der reduzierten Kapazitäten ist die Nachfrage für uns und alle anderen, deren Anlagen laufen, gut; zudem sind die Rohstoffe MEG und Paraxylen erneut teurer geworden, und auch im neuen Jahr ist keine Entspannung in Sicht", sagte ein Produzent gegenüber PETplanet pulse.

Rohstoffe spürbar teurer als zu Beginn des Jahres 2009
Als Grund für die Preiserhöhung und auch als Grund für die Vermutung, dass der Preis im Januar noch weiter ansteigen werde, werden neben den weggefallenen Kapazitäten die hohen Rohstoffkosten genannt: Die Tonne Paraxylen kostet derzeit 740 Euro, das heißt, der Preis ist um 60 Euro/Tonne nach oben gegangen und liegt damit 240 Euro pro Tonne über dem Preis vom Januar 2009 (November: 680 Euro/Tonne; Oktober: 615 Euro/Tonne; September: 760 Euro/Tonne; August 800 Euro/Tonne; Juli: 760 Euro pro Tonne; Juni: 795 Euro/Tonne April: 705 Euro/Tonne, März: 695 Euro/Tonne, Februar: 610 Euro/Tonne, Januar: 500 Euro/Tonne).

Monoethylenglykol (MEG) hat ebenfalls angezogen: Die Tonne wird für 660 Euro verkauft und ist 200 Euro pro Tonne teurer als zu Beginn des Jahres (November: 632 Euro/Tonne; Oktober: 640 Euro/Tonne; September: 670 Euro/Tonne; Juli: 615 Euro/Tonne; Juni: 530 Euro/Tonne; Mai: 530 Euro/Tonne; April: 502 Euro/Tonne, März: 495 Euro/Tonne, Februar: 480 Euro/Tonne, Januar: 460 Euro/Tonne).

Asien: Preise entspannen sich geringfügig nach wochenlanger Aufwärtstendenz
Die Preise für asiatisches PET gehen seit etlichen Wochen erstmals leicht zurück: Inzwischen wird PET in Asien, nachdem es vor kurzem noch deutlich über 1200 US-Dollar pro Tonne notiert wurde, zu 1180 bis 1220 US-Dollar pro Tonne verkauft (FOB).

Vor vier Wochen (23.11.) kostete die Tonne PET in Korea, Taiwan, Indien und Südostasien 1160 bis 1180 US-Dollar, vor zwei Monaten wurde für eine Tonne PET zwischen 1040 und 1050 US-Dollar verlangt, Mitte Oktober lag der Preis für eine Tonne bei 1000 US-Dollar.

Der Rezyklatpreis bezieht sich auf rezykliertes PET, das höchsten Qualitätsstandards in Bezug auf Transparenz und Lebensmitteltauglichkeit entspricht. Diese Standards sind vor allem bei Mineralwasser sehr wichtig, da Konsumenten gerade bei Wasser äußerst empfindlich reagieren: Mineralwasser und auch die PET-Flaschen, in die es abgefüllt wird, müssen klar und rein aussehen, sonst wird das Wasser nicht gekauft.

Quelle: Newsletter "petplanet pulse", www.petpla.net


Abonnenten der Fachzeitschrift "PETpla.net insider" - Magazine for Bottlers and Bottle-Makers - erhalten eine ausführlichere Version dieses PET-Preisberichtes zwei Wochen vor Veröffentlichung im plasticker.de.

Hier geht es zur Abo-Bestellung von "PETpla.net insider".