05.10.2015

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

PET: Preise fallen nicht so stark wie Kosten

Die europäischen PET-Produzenten bekamen im Verlauf des Septembers 2015 wieder etwas mehr Luft zum Atmen. Die Erlöse für das Polymer fielen nicht ganz so stark wie die Vorproduktkosten. Dabei half wesentlich die Stabilisierung der Notierungen in Asien, was den Importdruck mit zunehmender Dauer des Monats immer deutlicher spürbar minderte. Zugleich belebte sich die Nachfrage namentlich in Südeuropa. Insgesamt mussten etliche Verarbeiter nun die zuletzt im Juni gefüllten Lager wieder etwas aufbauen. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

Für den Oktober zeichnet sich nun eine Stabilisierung bis leichte Festigung der PET-Preise ab, so denn nicht noch unerwartete Impulse von der Kostenseite kommen sollten.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...