10/07/2014

www.gupta-verlag.de/kautschuk

PTFE-beschichtete Membranen schützen WM-Stadion in Manaus

In der Dach- und Fassadenkonstruktion des Stadions kommen mit PTFE von 3M Dyneon beschichtete Glasfasergewebe zum Einsatz, die für einen dauerhaften Sonnenschutz und Durchlüftung im tropischen Klima sorgen. Die Stahlträger für das 35 m hohe textile Dach sind als nach oben offene Hohlkästen ausgelegt, die die tropischen Regenfälle ableiten. Der Spezialist für textile Architektur, Ceno Tec aus Greven, konfektionierte für das Stadion 52 000 m2 Membranen zu 252 maßgeschneiderten Elementen. Die transluzenten Membranen, hergestellt und beschichtet von der Krefelder Verseidag Indutex GmbH, bestehen aus einem Glasfasergewebe, das Zugkräften bis zu 10 000 N/5 cm standhält. Die Beschichtung mit PTFE von 3M Dyneon erreicht eine Reißdehnung von bis zu 600 % und schützt das Gewebe vor UV-Strahlen, Feuchtigkeit sowie anderen Umwelteinflüssen. Ein Vorteil der Beschichtung gerade im tropischen Klima sei ihre nahezu universelle Beständigkeit gegenüber Umwelteinflüssen und Chemikalien aller Art, so der Hersteller. Auch nach jahrzehntelangem Einsatz fänden Bakterien und Pilze keine Risse, in denen sie sich einnisten könnten. Gleichzeitig sei die Oberfläche so glatt, dass sie sich durch Regenschauer weitestgehend selbst reinige.

www.gupta-verlag.de/kautschuk