04.01.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

PTS: Strahlenvernetzbares PA für Motorenteile

Weil kein handelsübliches Material die hohen Anforderungen unter anderem für Tribologie sowie den dauernden Ölkontakt bei hoher Temperatur erfüllte, entwickelte der Compoundeur PTS Plastic Technologie Service (Adelshofen; www.pts-marketing.de) gemeinsam mit BMW und der Bombardier-Tochtergesellschaft BRP-Powertrain GmbH & Co KG (Gunskirchen / Österreich; www.rotax.com) den Polyamid-Werkstoff "V-PTS-CREAMID-A3H9G6 schwarz".

"Daraus gefertigte Zahnräder für Wasserpumpen in BMW-Motorradmotoren werden strahlenvernetzt, wodurch sie die geforderten tribologischen Werte, chemische Beständigkeit und Temperaturgrenzen erreichen", ließ PTS verlauten. Sie ersetzen gefräste Stahlzahnräder und reduzieren zudem die Geräuschemission des Motors.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...