27/07/2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

PUR-Rohstoffe: Nur Polyol-Preise tauchen ab

Die weltweit überraschend deutlich anziehenden Rohstoffspotmärkte dämpften im Juli 2012 bei den Polyurethan-Komponenten die Auswirkungen der realen Kostensenkungen im europäischen Markt erheblich. Polymeres MDI stieg wegen saisonaler Nachfrageeffekte sogar leicht, reines MDI ließ dagegen etwas nach. TDI tendierte fest. Einzig bei Polyolen kam es zu signifikanteren Absenkungen, insbesondere bei den Propylen-Derivaten. Dies berichtet der Brancheninformationsdienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) aktuell.

Wegen der zwischen 10 bis 15 Prozent anziehenden globalen Rohstoffmärkte stehen auch die Folgestufen wieder unter Auftriebsdruck, heißt es zum Ausblick. Der Ferienmonat August könnte wegen der ruhigeren Nachfrage noch seitwärts verlaufen. Spätestens für den September sind dann wohl erneut deutlich unruhigere Zeiten zu befürchten.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...