30.01.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

PUR-Rohstoffe: TDI im Januar deutlich teurer

Der europäische Markt für Polyurethan-Komponenten im Januar 2012 brachte für MDI und die Polyole einen starken Rollover. TDI machte einen deutlicheren Sprung nach oben. Zwar gingen damit die Pläne der Produzenten, die Notierungen zum Jahresauftakt um 200 EUR/t nach oben zu ziehen, bei weitem nicht in Erfüllung, aber immerhin konnten einige Teile des raketenartigen Schubs von 192 EUR/t für Benzol weiter gegeben werden. Das berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg) im aktuellen Monatsreport.

Nachdem die meisten Anbieter die Anlagen schon seit Q3 2011 nur gedrosselt fuhren, wurden die Produzentenlager mit den zum Jahresbeginn wie üblich eintretenden Auffülleffekten bei den Kunden zügig geleert. Dadurch entstanden zwar noch keine nennenswerten Engen, aber die Verfügbarkeit war deutlich besser ausbalanciert als in der vorangegangenen Überangebotslage. Lediglich die für Dämmung und andere Bauzwecke eingesetzten PUR-Komponenten wie polymeres MDI und feste Polyole waren wegen der Nebensaison weiterhin weniger gefragt. Vor allem deutsche Premiumfahrzeughersteller aber trieben mit ihren Abrufen von hochwertigen Autositzen die TDI-Abnahmen wieder nach oben.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...