24.02.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

PUR: Komponenten-Preise entwickeln sich uneinheitlich

Im Februar 2014 haben sich die Preise für PUR-Komponenten in Europa in verschiedene Richtungen entwickelt. Die MDI-Qualitäten trieben dabei trotz der drei Monate in Folge gestiegenen Benzolkosten nur leicht nach oben. Die zwar etwas belebte, aber insgesamt nicht überschäumende Nachfrage wirkte hier dämpfend. Vor diesem Hintergrund verloren die TDI-Notierungen recht deutlich, obwohl Toluol im Februar einen leichten Anstieg verzeichnete. Die Polyole wiederum legten wegen der vorlaufenden Kostensteigerungen bei den Olefinen etwas zu, die Propylen-Derivate etwas stärker als die Ethylen-Abkömmlinge. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen PUR Rohstoff-Report.

Für den März zeichnet sich bei den PUR-Komponenten auf breiter Front Stabilität ab. Die saisonalen Nachfragen sollten sich angesichts des milden Wetters in Europa bereits im ersten Frühjahrsmonat beleben. Die Kosten scheinen zwar weiterhin leicht zu sinken, tendieren aber mehr oder minder stabil. Allerdings könnten hier und da noch Nachholungen des Benzolanstiegs seit November anstehen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...