23.01.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

PUR: Kostenweitergabe in die Komponenten-Preise scheitert

Benzol verteuerte sich im Januar 2014 um knapp 40 EUR/t. Dabei waren die MDI-Produzenten bereits auf dem massiven Preisaufschlag beim zentralen Aromaten im Dezember sitzen geblieben. Es gelangen jedoch erneut nur unterkompensierende Preiserhöhungen, weil die Versorgung im Verhältnis zur Nachfrage gut blieb. Bei TDI verbilligte sich Toluol um 14 EUR/t. Der Markt reagierte uneinheitlich, teils mit Erhöhungen, teils mit Abschlägen. Bei den Polyolen haben sich die Rohstoffe in den vergangenen zwei Monaten ebenfalls verteuert. Ein entsprechend deutlicher Aufwärtstrend bei den Polyol-Erlösen ist allerdings nicht zu erkennen. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen PUR-Report.

Die Märkte werden wohl nach und nach aus der Winterruhe zurückkehren. Entsprechend sollte die Nachfrage wieder erwachen. Dann könnten Preisinitiativen der Produzenten auf fruchtbareren Boden fallen als bisher. Bei den Polyolen könnte eine sich abzeichnende Knappheit bei C3 die Preise deutlicher aufwärts streben lassen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...