24.09.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

PUR: MDI preislich meist günstiger

Sowohl bei polymerem als auch bei reinem MDI tendieren die Preise im September in Westeuropa weitgehend stabil bis leicht schwächer. Während die Notierungen in Großbritannien für polymere Typen recht fest blieben, weichte der rückläufige Benzolkontrakt die Notierungen in Italien und einigen anderen südeuropäischen Ländern etwas auf. Das berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Report. Dagegen zeigten sich die TDI-Notierungen in Westeuropa trotz nachlassender Preise für das Vorprodukt Toluol deutlich fester.

Angesichts der weiterhin sinkenden Vorproduktkosten und eines voraussichtlich geringeren Bedarfs dürften sich die Preise für MDI und TDI in den nächsten Wochen tendenziell eher nach unten entwickeln. Bei weichen Polyolen werden die Anbieter wohl die enge Marktlage nutzen und die Preise anheben.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...