25.06.2015

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

PUR: TDI-Preise bei guter Verfügbarkeit weiter schwach

Wie erwartet zogen im Juni bis auf TDI alle Polyurethan-Materialien in überwiegend moderatem Umfang an. Grund waren bei den beiden MDI-Qualitäten insbesondere das teurere Vorprodukt Benzol, bei Polyolen für harte Schäume dagegen die Enge beim Vorprodukt Ethylenoxid. Letztere wird wohl noch eine Weile dauern, die Ausbauten in Spanien können hier erst später im Jahr einen gewissen Ausgleich bieten. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Online-Report.

Beide MDI-Typen legten zu, polymere Qualitäten vornehmlich am oberen Rand, während Rein-MDI sich insgesamt verteuerte - wenn auch in geringerem Umfang. Der TDI-Preis "leidet" weiterhin an der Marktschwemme, der auch der leichte Auftrieb beim Vorprodukt Toluol nichts entgegensetzen konnte. Hier scheint sogar ein gewisses Nachgeben immerhin möglich, in den USA kam es bereits dazu.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...