21/12/2012

www.plasticker.de

Pakistan: EPCL erweitert PVC-Kapazitäten

Die pakistanische Engro Polymer and Chemicals Limited (EPCL) plant im kommenden Jahr den weiteren Ausbau ihrer Anlagen zur Produktion von Polyvinylchlorid (PVC).

Wie EPCL-CEO Khalid Siraj Subhani der Presse mitteilte, sind dafür Investitionen von bis zu 15 Mio. USD am Standort Port Qasim bei Karachi vorgesehen. Im Ergebnis sollen die Kapazitäten des Unternehmens für die PVC-Produktion um 35.000-40.000 Tonnen pro Jahr steigen.

EPCL ist der einzige PVC-Hersteller in Pakistan und verfügt bislang an zwei Standorten über eine Jahreskapazität von insgesamt 150.000 Tonnen PVC sowie von 200.000 Tonnen des Ausgangsstoffs Vinylchlorid (VCM). Zur Produktpalette des Unternehmens gehören außerdem Ethylendichlorid (EDC), Natriumhypochlorit und Ätznatron. Der Jahresumsatz von EPCL lag 2011 bei rund 125 Mio. EUR.