06.04.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Panadur: 2K-Inmould-System für Teilefertigung und Beschichtung

Ein neues Fertigungsverfahren ermöglicht es laut Panadur (Halberstadt; www.panadur.de), Kunststoffformteile mit definierten Oberflächeneigenschaften herzustellen. Nach dem Motto „Alles mit einem Schuss“ erfolgten die Teilefertigung und Beschichtung in dem 2K-Inmould-System direkt in der offenen oder geschlossenen Form. Auf diese Weise könnten Kunststoffverarbeiter „Effizienzsprünge beim Energie- und Materialeinsatz“ erreichen, sagt Panadur-Geschäftsführer Thomas Moch.


Mit maßgeschneiderten Nanopartikeln und Carbon-Nanotubes ließen sich Oberflächen beispielsweise besonders dekorativ oder kratzfest herstellen, so Panadur. Die Beschichtungen auf Polyurea-Basis könnten auch antibakteriell, schalldämmend, UV-beständig oder brandhemmend gestaltet werden und seien in rund 40.000 Farbvarianten lieferbar.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...