18/05/2015

www.plasticker.de

Phoenix Technologies: Neue Anlage für rPET-Flakes in Ohio geplant

Das US-amerikanische Kunststoffunternehmen Phoenix Technologies plant die Erweiterung seiner Kapazitäten zur Produktion von recyceltem PET (rPET).

In einer Pressemitteilung kündigt Phoenix dazu die Errichtung einer neuen Waschanlage zur Gewinnung von gereinigten rPET-Flakes an. Die Anlage soll auf einem gepachteten Grundstück mit rund 6.100 qm Fläche in der Nähe des Stammwerks in Bowling Green bei Toledo im US-Bundesstaat Ohio entstehen. Vorgesehen ist eine Jahreskapazität von etwa 22.700 Tonnen rPET-Flakes im Jahr.

Phoenix investiert der Aussendung zufolge rund 18 Mio. USD in das Projekt. Die Fertigstellung der Anlagen ist bis Ende dieses Jahres vorgesehen. In dem neuen Werk entstehen ca. 30 Arbeitsplätze. Das gewonnene rPET ist für die Herstellung von Verpackungsmitteln für Getränke und Lebensmittel sowie für Pflege- und Reinigungsmittel bestimmt.

Phoenix Technologies ist nach eigenen Angaben ein international führender Hersteller von rPET und gehört zu der US-amerikanischen Unternehmensgruppe Plastic Technologies Inc. (PTI). Bislang verfügt das Unternehmen am Standort Bowling Green über Kapazitäten zur Produktion von jährlich rund 36.300 Tonnen rPET.

Weitere News im plasticker