28.02.2013

www.plasticker.de

Piovan: Neues System zur Messung der Produktivität von Verarbeitungsmaschinen

Bei herkömmlichen Kunststoffmaterial-Beschickungssystemen für Verarbeitungs­maschinen ist üblicherweise ein Materialab­scheider oberhalb des Maschinentrichters vorgesehen. Das Material wird dabei vom Materialabscheider zum Maschinen­trichter und von dort aus zur Maschine transportiert, wobei die Zeiten und Mengen von der jeweiligen Produktionscharge abhängig sind.

Um eine sofortige und präzise Messung der vom Materialabscheider zum Maschinentrichter transportierten Materialmenge zu erhalten und dadurch die sofortige Veränderung der Betriebsparameter der Maschine und vor allem die Ermittlung ihrer effektiven Produktivität zu ermöglichen, hat Piovan ein Gerät mit dem Namen "Ryng" entwickelt.

Es handelt sich laut Anbieter um ein direktes System zur Messung der vom Material­ab­scheider zum Maschinen­trichter transportierten Materialmenge und damit auch zur Messung der Produktivität der Maschine, die ansonsten für gewöhnlich anhand des Gewichts oder der Anzahl der in einem bestimmten Zeitraum gefertigten Teile abgeleitet wird. Auf diese Weise würden jedoch keine detaillierten und präzisen Angaben über die effektive Arbeitsleistung der Maschine und die Produktionsdaten erhalten.

Hochpräzise Messungen möglich
Ryng verwendet eine proprietäre Software, die auf spezifischen Algorithmen für die Verwaltung und Verarbeitung der gesammelten Daten und damit zur Angabe der tatsächlichen Menge an transportiertem Material beruht. Tatsächlich misst das System die Gewichtszunahme in der Ladephase, wobei dieser Wert mit dem Gewichtsverlustwert des Materialabscheiders während des Materialtransports in den Maschinentrichter interpoliert wird. Dadurch würden direkte Informationen vom Transport erhalten, sodass ein Vergleich zwischen der erwarteten Produktion und der tatsächlichen Produktion der Maschine möglich sei. Außerdem sei die Software so programmiert worden, dass Messungenauigkeiten, die auf die unvermeidbaren Vibrationen zurückzuführen seien, die der Maschinenbetrieb auf das gesamte Beschickungssystem ausübt, ausgeschlossen bzw. auf ein Minimum reduziert würden. Das System ermögliche somit hochpräzise Messungen (mit einer Fehler­quote von weniger als 1 Prozent).

Ryng ist mit einem Tastenfeld zur Einstellung der Daten für die spezifische Produktionscharge ausgestattet und an einen separaten Kontrollmonitor mit 8"-Touch-Screen angeschlossen. An den Monitor können mehrere Ryng-Systeme angeschlossen werden, die jeweils auf einer Verarbeitungsmaschine installiert sind. Auf diese Weise sei es möglich, bei gleicher Verarbeitungscharge sowohl die Produktivität der gesamten Linie zu ermitteln als auch einen Produktivitätsvergleich der einzelnen Maschinen anzustellen.

Anwendbar auf alle Systemmodelle und -marken
Ryng wird beschrieben als ein universelles Gerät, das sich auf alle Systemmodelle und -marken anwenden, sich extrem einfach installieren und bedienen lasse und dabei durch seinen Nutzen und seine Effizienz überzeuge.

Die italienische Piovan stellt bereits seit 1963 Peripheriegeräte für die Kunststoff verarbeitende Industrie her. Die 1989 gegründete deutsche Piovan Niederlassung in Garching ist Ansprechpartner für Kunden in Deutschland, Polen und in der Schweiz.

Weitere News im plasticker