06.05.2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Plastal: Prima benennt italienische Teilgruppe in Sole spa um

Die von dem Kunststoffverarbeiter Prima spa (Torrice / Italien; www.gruppoprima.com) übernommene nicht insolvente Plastal-Tochtergesellschaft Plastal spa (Oderzo / Italien) firmiert ab Anfang Mai 2010 wieder unter dem ursprünglichen Namen Sole spa. Dr. Valerio Zoino, CEO der Prima-Gruppe, gab nach der jüngsten Aufsichtsratssitzung im April in Torrice Details zur Zukunft der kleinen Unternehmensgruppe bei Prima bekannt.


Die vier Werke mit zusammen rund 700 Beschäftigten – Standorte Oderzo, Battipaglia, Wörth und Ulm – bleiben mit allen Mitarbeitern erhalten. „Innerhalb von zwei Jahren wollen wir Plastal/Sole in die Automobilsparte von Prima integrieren", sagte Zoino. Um die Auslastung der Kapazitäten sicherzustellen, sollen die Plastal-Werke künftig auch Teile für Hausgeräte sowie Motorräder produzieren.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...