26/02/2010

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Plastal: Verkauf der italienischen Gesellschaft an Prima Group

Zeitgleich mit dem Verkauf des insolventen Automobilzulieferers Plastal GmbH (Weißenburg i. Bay.) an Faurecia (Nanterre / Frankreich; www.faurecia.com) hat die schwedische Administration der mittlerweile zerschlagenen Plastal-Gruppe auch die nicht insolvente Tochtergesellschaft Plastal spa (Oderzo / Italien) veräußert. Käufer ist die Holding Prima spa (Torrice / Italien; www.gruppoprima.com) wie Administrator Per Settergren von der Anwaltskanzlei Advokatfirman Vinge KB (Stockholm / Schweden; www.vinge.se) bestätigte. Ein Kaufpreis ist nicht bekannt.


Zur Plastal spa gehören vier Werke mit zusammen mehr als 700 Beschäftigten. Dazu zählen der Hauptstandort in Oderzo und ein Werk in Battipaglia (beide Italien) sowie Niederlassungen in Wörth und Ulm, die an Daimler und BMW liefern.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...